Genügend Schlaf ist wichtig

Ein Mädchen schläft

Genügend Schlaf ist wichtig

Am Freitag war Weltschlaftag. Damit wollen Schlafmediziner darauf hinweisen, wie wichtig es ist, ausreichend zu schlafen.

Ausreichend Schlaf ist wichtig 17.03.2017

KiRaKa | 17.03.2017 | 01:59 Min.

Bestimmt nervt es euch, wenn eure Eltern abends sagen, dass es Zeit ist ins Bett zu gehen. Und dabei wolltet ihr doch gerade noch spielen, malen oder weiter KiRaKa hören. Aber wenn ihr dann morgens hundemüde kaum aus den Federn kommt, dann ahnt ihr, dass eure Eltern vielleicht doch Recht hatten.

Am Freitag war Weltschlaftag. Diesen Tag haben Schlafmediziner ins Leben gerufen, die sich darum sorgen, dass viele Menschen nicht genügend Schlaf bekommen.

Schlaf ist wichtig, um gesund zu bleiben

Wer zu wenig schläft, der ist am nächsten Tag nicht nur müde, sondern er kann sich auch schlechter konzentrieren und lernt nicht so gut. Und wer über längere Zeit andauernd zu wenig oder schlecht schläft, der kann sogar ernsthaft krank werden: Herzkrankheiten, Übergewicht und Zuckerkrankheit bekommt man dann häufiger. Kinder können auch Probleme mit ihrem Wachstum und ihrer Entwicklung bekommen.

Grundschüler sollten zehn Stunden schlafen

Deshalb sollten Grundschulkinder im Durchschnitt etwa zehn Stunden pro Nacht schlafen, also zum Beispiel von halb neun abends bis halb sieben morgens. Aber es gibt Unterschiede: Manche Kinder brauchen mehr Schlaf, andere kommen mit weniger aus – das müsst ihr ausprobieren. Wenn ihr in der Schule immer wieder merkt, dass ihr schlecht zuhören könnt, weil ihr so müde seid, dann solltet ihr auf jeden Fall früher ins Bett gehen!

Tipps, um besser einschlafen zu können

Wer sich abends noch lange herumwälzt, bis er einschlafen kann, der sollte sich tagsüber mehr bewegen, um sich auszutoben – am besten draußen. Leichter wird das Einschlafen auch, wenn man möglichst immer zur gleichen Zeit ins Bett geht und die Schlafenszeiten auch am Wochenende nicht allzu weit nach hinten schiebt.

Ungünstig ist es, kurz vor dem Schlafengehen noch fernzusehen oder am Computer zu spielen, denn das bläuliche Licht dieser Geräte macht wach.

Wenn euch abends noch Dinge durch den Kopf gehen, die euch geärgert haben oder Angst machen, dann besprecht das mit euren Eltern. So könnt ihr die blöden Erlebnisse des Tages hinter euch lassen und beruhigt einschlafen.

Stand: 17.03.2017, 19:05

Darstellung: