Nachrichten für Kinder: Jungs bekommen mehr Taschengeld

Kleiner Junge stapelt Cent-Münzen aufeinander

Nachrichten für Kinder: Jungs bekommen mehr Taschengeld

Die Kindermedienstudie 2017 hat nicht nur untersucht, welche Medien Kinder regelmäßig nutzen – darüber haben wir ja schon berichtet. Die Forscher haben die etwa 2.000 Kinder auch gefragt, wie viel Taschengeld sie bekommen.

Das braucht man schließlich, um sich Bücher, Kinderzeitschriften und Apps zu kaufen. Und heraus kam: Jungs bekommen mehr Taschengeld als Mädchen – zwischen sechs und 13 Jahren bekommen Jungen 44 Euro im Monat, Mädchen aber nur 41 Euro.

Heute erschien eine Umfrage der Deutschen Bank, die diesen Unterschied noch einmal belegt, wenn Jungs und Mädchen älter geworden sind. Junge Männer bekommen danach durch Ferienjobs, Taschengeld und die Bezahlung in einer Berufsausbildung monatlich fast 150 Euro mehr als junge Frauen im gleichen Alter. Das hat uns neugierig gemacht. Was hinter dem Unterschied im Portemonnaie von Mädchen und Jungen steckt, erfahrt ihr gleich in der Sendung.

Stand: 09.08.2017, 16:57

Darstellung: