Nachrichten für Kinder: Nordkorea und USA bedrohen sich

Nordkorea testet Raketen

Nachrichten für Kinder: Nordkorea und USA bedrohen sich

US-Präsident Donald Trump hat dem asiatischen Land Nordkorea mit "Feuer, Zorn und Macht" gedroht, sollte das Land seine Politik nicht ändern. Die nordkoreanische Führung hat zurückgedroht - und zwar damit, eine amerikanische Insel anzugreifen.

Nordkorea und die USA drohen sich 09.08.2017

KiRaKa | 09.08.2017 | 02:02 Min.

Nordkorea schottet sich ab

Das Land Nordkorea in Asien steht ziemlich alleine da: Es schottet sich nach außen ab und arbeitet nicht mit anderen Ländern zusammen. Regiert wird Nordkorea von einem einzigen Mann, von Kim Jong-un. Seine kommunistische Partei bestimmt alles.

Die allermeisten Nordkoreaner sind sehr arm. In andere Länder reisen dürfen sie nicht – so kann der Staat sie besser kontrollieren. Wer gegen Kim Jong-un und den Staat ist, kommt ins Gefängnis oder wird getötet. Das wissen wir von Nordkoreanern, die aus dem Land geflohen sind.

Der größte Feind Nordkoreas sind für Kim Jong-un die USA

Das Problem: Nordkorea besitzt Atomwaffen, die gefährlichsten und stärksten aller Waffen, und hat immer wieder gedroht, sie auch einzusetzen. US-Präsident Donald Trump hat Nordkorea jetzt ebenfalls gedroht.

Amerika will, dass Nordkorea aufhört Atom-Raketen zu entwickeln und zu bauen. Nordkorea will davon aber nichts wissen. Am Dienstag hat der Präsident der USA, Donald Trump, sehr aggressiv reagiert. Er hatte ganz offen damit gedroht, Nordkorea anzugreifen, wenn sie nicht aufhören mit dem Raketenbau.

"Feuer, Zorn und Macht": Nordkorea und die USA streiten sich heftig

Trump sagte, sein Land würde Nordkorea mit "Feuer, Zorn und Macht" bekämpfen, so sehr, wie es die Welt noch nicht gesehen hat. Viele Politiker auf der Welt, aber auch in den USA finden, dass Trump mit dieser Drohung zu weit gegangen ist.

Der nordkoreanische Führer Kim Jong-un hat auf Trump reagiert. Er will seine gefährlichen Raketen behalten und hat gesagt, dass sein Land die Insel Guam im pazifischen Meer angreifen könnte.

Nordkorea könnte die Insel Guam angreifen

Diese kleine Insel gehört den USA. Dort befinden sich viele Militärschiffe, U-Boote und Kampfflugzeuge der amerikanischen Armee.

Trotzdem versucht der Außenminister der Vereinigten Staaten, Rex Tillerson, dass es nicht zum Krieg kommt. Er will mit dem nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un reden und hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

Stand: 09.08.2017, 18:57

Darstellung: