Nachrichten für Kinder: Zu viele Nichtschwimmer

Drei Kinder mit Schwimmnudeln

Nachrichten für Kinder: Zu viele Nichtschwimmer

Experten finden nicht gut, dass zu viele Grundschüler gar nicht oder nicht richtig schwimmen können. Das kann richtig gefährlich werden.

Kritik an Schwimmunterricht

KiRaKa Thema des Tages | 09.10.2017 | 04:54 Min.

Download

Schwimmt ihr auch so gerne? Schwimmen macht Spaß, denn man kann im Becken seine Bahnen ziehen und sich ein bisschen fühlen wie ein Fisch im Wasser.

Alle sollten schwimmen können

Obwohl sogar im Lehrplan der Grundschulen in Nordrhein-Westfalen drinsteht, dass jedes Kind am Ende der Grundschulzeit schwimmen können soll, gibt es immer mehr Kinder, die das nach dem vierten Schuljahr nicht können. Das sagen Experten von der DLRG, der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Die Leute von der DLRG kümmern sich um die Sicherheit von Menschen im Wasser.

Verschiedene Gründe fürs Nichtschwimmen

Dafür, dass so viele Kinder nicht schwimmen können, gibt es mehrere Gründe, so die Experten von der DLRG. Unter anderem: Es gibt zu wenige Sportlehrer und zu wenige Schwimmbäder.

Noch mehr zum Thema Nichtschwimmer – und Ideen und Tipps, wie man das Problem lösen könnte, kannst du dir anhören, wenn du das Audio über dem Text anklickst.

Hier kannst du einen Schwimmbad-Blitzmerker spielen:

Junge mit Schwimmflügeln

Stand: 09.10.2017, 17:54

Darstellung: