Nachrichten für Kinder: CDU auf Partnersuche

Christian Lindner und Armin Laschet am 14.05.2017 im Landtag im Gespräch

Nachrichten für Kinder: CDU auf Partnersuche

Nach der Wahl in Nordrhein-Westfalen sucht Armin Laschet für die CDU jetzt nach einem Partner für das gemeinsame Regieren.

Wer regiert bald in NRW?

KiRaKa | 16.05.2017 | 01:29 Min.

Am Sonntag wurde in Nordrhein Westfalen gewählt. Wahlsieger ist Armin Laschet mit seiner Partei, der CDU. Aber alleine regieren kann er als nächster Ministerpräsident nicht. Die CDU muss sich eine Partei, oder - theoretisch auch mehrere - suchen, mit der sie bei Abstimmungen im Parlament genug Stimmen hat. So eine Zusammenarbeit nennt man Koalition.

Keine Koalition von CDU und SPD


Eine große Koalition, also eine Zusammenarbeit von CDU und SPD, wird es in Düsseldorf nicht geben. Denn dabei will die SPD nicht mitmachen. Einstimmig haben sich die Sozialdemokraten gestern dafür entschieden nicht als Regierungspartner in einer Koalition zur Verfügung zu stehen. Für Armin Laschet und die CDU bleibt damit nur ein möglicher Partner - und zwar die FDP. Die ist bei der Wahl die drittstärkste Partei geworden – deutlich vor der AFD und den Grünen, die auch noch im neuen Landtag vertreten sein werden.

Gespräch zum Beschnuppern

Die CDU und die FDP mit ihrem Chef Christian Lindner haben sich schon zu einem ersten Gespräch verabredet. Das nennt man auch Sondierungsgespräch. Da beschnuppern sich beide Seiten und checken, wie gut sie ihre Ziele und Ideen zusammenpassen. Ähnliche Ideen haben CDU und FDP zum Beispiel bei Fragen rund ums Geld – ganz unterschiedliche beim Thema Sicherheit oder Videoüberwachung zum Beispiel.

Eine schwarz-gelbe Koalition, also ein Zusammenarbeiten von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen könnte auch ein Signal für die Bundestagswahl im Herbst sein. Deswegen schauen jetzt viele ganz genau darauf, was in Nordrhein-Westfalen passiert.

Stand: 16.05.2017, 17:26

Darstellung: