Nachrichten für Kinder: Kakadu ist "Zootier des Jahres 2017"

KiRaKa, Fotostrecke, Kakadu

Nachrichten für Kinder: Kakadu ist "Zootier des Jahres 2017"

In seiner Heimat in Australien und Südostasien ist er bedroht.

Kakadu ist "Zootier des Jahres 2017"

KiRaKa | 28.04.2017 | 04:14 Min.

Der Kakadu zählt zu den Papageien und ist in Australien, Neuseeland und in einigen Teilen von Asien zu Hause. Dort wird sein Lebensraum aber immer kleiner, weil der Mensch sich immer weiter ausbreitet – das heißt, sein natürlicher Lebensraum ist bedroht.

Die Auszeichnung „Zootier des Jahres“ hilft dem Kakadu insofern, als nun der Schutz für den Vogel in seiner Heimat verbessert werden soll. Denn es ist natürlich viel besser, wenn ein Tier in der freien Wildbahn lebt und nicht in einem Zoo – oder bei Menschen zu Hause, so wie es beim Kakadu häufig der Fall ist.

Alles über Kakadus

Ein Kakadu ist ein sehr intelligente Vogel. Kein Wunder, dass er zum Beispiel auch zum Zootier des Jahres gewählt wurde. Mehr zu diesem ungewöhnlichen Tier erfährst du, wenn du dich hier durch die Fotostrecke klickst.

KiRaKa, Fotostrecke, Kakadu

Kakadus sind Vögel und gehören zur Familie der Papageien. Papageien haben meistens schöne bunte Federn, Kakadus hingegen haben aber eher schlichte Federn.  

Kakadus sind Vögel und gehören zur Familie der Papageien. Papageien haben meistens schöne bunte Federn, Kakadus hingegen haben aber eher schlichte Federn.  

Kakadus kommen aus Australien sowie von den asiatischen Inseln Neuguinea, Indonesien und den Philippinen. Dort leben sie in tropischen und subtropischen Gebieten, das heißt, dort ist es sehr warm und feucht. Es gibt insgesamt zwölf verschiedene Kakadu-Arten.

Bei den meisten Kakadus ist das Gefieder weiß mit einer Färbung. Ihr auffälligstes Merkmal ist die Federhaube. Wenn ein Kakadu zum Beispiel wütend ist, steht sie wild nach oben. Sonst liegt sie flach am Körper an.

Kakadus werden zwischen 30 und 66 Zentimeter groß und haben einen Hakenschnabel, in dem sie ziemlich viel Kraft haben. Ihre Füße haben vier Zehen. Die ersten drei zeigen nach vorne, der andere nach hinten, damit sie damit kräftig zupacken können und sie wie eine Greifhand benutzen können. Die meisten Kakadus benutzen eher ihren linken Fuß und sind im Umgang damit sehr geschickt.

Kakadus fressen überwiegend Samen, Wurzeln, Früchte, Blüten, Blütenknospen und Insekten. Oft gehen sie gemeinsam auf Jagd und sammeln ihre Nahrung in Schwärmen von bis zu hundert Kakadus.

Kakadus nisten in Baumhöhlen. Die Brutzeit dauert 18 bis 30 Tage. Einige Kakaduarten sind vom Aussterben bedroht, weil es immer weniger geeignete Baumhöhlen zum Nisten gibt.

Die meisten Kakadus haben eine sehr laute Stimme. Sie können von Krächzen bis Pfeifen sehr viele Geräusche machen. Auch die menschliche Stimme können sie imitieren.

Wenn ihr mehr wissen wollt, klickt oben auf den Pfeil.

Stand: 02.05.2017, 10:27

Darstellung: