Wenn Astronauten aufs Klo müssen....

Der Astronaut Alexander Gerst steckt in einem weißen Raumanzug

Wenn Astronauten aufs Klo müssen....

Ein Toilettengang im Weltall ist gar nicht so einfach. Deshalb tragen die Astronauten in ihren Raumanzügen Windeln. Die NASA will nun etwas Neues ausprobieren.

Wenn Astronauten aufs Klo müssen, 17.02.2017

KiRaKa | 17.02.2017 | 01:08 Min.

Astronauten stecken stundenlang im Raumanzug

Als Astronaut ins Weltall fliegen und die Erde von oben sehen und spannende Experimente durchführen – das ist für viele der Traumberuf schlechthin. Aber der Beruf ist auch ganz schön anstrengend, besonders wenn die Astronauten in ihren Raumanzügen stecken. Die tragen sie zum Beispiel auf Flügen ins All oder wenn sie die Raumstation für einen Außeneinsatz verlassen.

Astronauten müssen Windeln tragen

Das Problem dabei ist, dass die Astronauten in dieser Zeit nicht aufs Klo gehen können. Außeneinsätze dauern in der Regel mehrere Stunden und wenn etwas schief geht, müssen die Astronauten die Anzüge zur Not mehrere Tage tragen. Deshalb tragen sie Windeln, was nicht immer sehr angenehm ist. Die amerikanische Weltraumbehörde NASA hat mit einem Wettbewerb Ideen gesucht, um in Zukunft bessere Lösungen als die Windeln für die Astronauten anbieten zu können.

Die NASA testet neue Raumanzüge für die Astronauten

Jetzt steht der Gewinner des Wettbewerbs. Ein Militärarzt hatte die Idee, dass in der Leistengegend des Anzugs eine kleine Luftschleuse eingebaut wird. Durch dieses kleine Loch können so Windeln und sogar die Unterwäsche gewechselt werden. Die NASA will nun einen solchen Anzug bauen und die Idee testen. Sie könnte auch Menschen auf der Erde helfen – wenn sie zum Beispiel im Krankenhaus ans Bett gefesselt sind.

Stand: 17.02.2017, 18:08

Darstellung: