Unser Freund seit 15.000 Jahren - die Hausmaus

Unser Freund seit 15.000 Jahren - die Hausmaus

Manche haben sie als Haustier furchtbar gern, andere quieken bei ihrem Anblick: die Hausmaus. Sie lebt schon viel länger mit uns Menschen zusammen, als wir bislang gedacht haben.

Unser Freund seit 15.000 Jahren - die Hausmaus 28.03.2017

KiRaKa | 28.03.2017 | 00:51 Min.

Forscher haben jetzt herausgefunden, dass die Hausmaus schon seit etwa 15.000 Jahren mit dem Menschen zusammenlebt. Es begann in der Zeit, als wir nicht mehr als Jäger und Sammler unterwegs waren, sondern uns niedergelassen und feste Wohnstätten eingerichtet haben. Als wir Menschen anfingen, Essensvorräte anzulegen oder auch Essensreste wegzuwerfen, hat das die Mäuse angezogen.

Den Backenzähnen auf der Spur

Herausgefunden haben die Forscher das, weil sie an verschiedenen Siedlungsorten aus dieser Zeit auf uralte Backenzähne von Hausmäusen gestoßen sind und die dann untersucht haben. Bislang dachte man, dass die Hausmaus erst zu uns kam, als wir Menschen anfingen, Getreide anzubauen. Das war aber erst 3000 Jahr später.

Was die Forscher herausgefunden haben, zeigt, welchen großen Einfluss wir Menschen darauf haben, wie sich Tiere entwickeln.

Stand: 28.03.2017, 18:44

Darstellung: