Was ist eigentlich Biathlon?

Was ist eigentlich Biathlon?

Die Deutsche Laura Dahlmeier hat bei der Biathlon-Weltmeisterschaft insgesamt fünf Goldmedaillen gewonnen! Worum geht es bei diesem Sport?

Biathlon

Biathlon vereint zwei Sportarten in einer: Skilanglauf und Sportschießen.

Biathlon vereint zwei Sportarten in einer: Skilanglauf und Sportschießen.

Die Athleten laufen mit Langlaufski um die Wette - je nach Disziplin zwischen 7,5 und 20 Kilometern.

Zwischendrin gibt es aber Schießstände, an denen sie ihr Gewehr vom Rücken nehmen müssen und auf Zielscheiben schießen müssen.

Zunächst wird im Liegen geschossen. Das ist einfacher, weil man sich da abstüzen kann, das Gewehr also ruhiger in der Hand liegt.

Später muss aber auch noch im Stehen geschossen werden. Je nachdem, wie doll man aus der Puste ist, ist das ganz schön schwer.

Pro Fehler muss der Athlet eine Strafunden laufen, die etwa 150 Meter lang ist. Bei manchen Wettkämpfen entfällt diese Strafrunde und es wird pro Fehler automatisch eine Minute auf die Gesamtzeit aufgeschlagen.

Biathlon wird von Männern und Frauen gleichermaßen gerne gemacht.

Es gibt sogar eine Mixed-Staffel, das heißt einen Wettbewerb, in dem Männer und Frauen gemeinsam in einem Team stehen.

Stand: 20.02.2017, 16:18 Uhr

Darstellung: