Nachrichten für Kinder: Bäume filtern das Trinkwasser

Bäume stehen an einem Flusslauf

Nachrichten für Kinder: Bäume filtern das Trinkwasser

Bäume sind gut für uns. Sie produzieren Sauerstoff, den wir zum Atmen brauchen. Und sie spenden Menschen und Tieren Schatten in heißen Ländern. Aber Bäume sind sogar noch besser als gedacht, das hat jetzt ein Forscherteam herausgefunden.

Bäume machen das Trinkwasser sauberer 10.10.2017

KiRaKa | 10.10.2017 | 01:00 Min.

Dafür haben sie sich eine Studie genauer angeschaut, an der 300.000 Kinder in 35 Ländern der Welt teilgenommen haben, zum Beispiel in Afrika und Südamerika. Ihr Ergebnis: Da, wo viele Bäume wachsen, sind Kinder gesünder. Das liegt daran: Bäume filtern das Trinkwasser im Boden. Und reines Wasser bekommt Kindern viel besser.

Sie haben dann seltener Durchfall. In armen Ländern kann Durchfall für Babys und Kleinkinder gefährlich werden, weil die Medikamente fehlen, um sie schnell wieder gesund zu machen. Die Forscher sagen jetzt: Lasst die Bäume stehen, wo Trinkwasser aus dem Boden gewonnen wird. Das ist in armen Ländern auf dem Dorf noch wichtiger als in der Stadt. Denn auf dem Dorf wird Trinkwasser oft aus Bächen und Seen geschöpft. In Städten gibt es oft, genau wie bei uns auch, große Filteranlagen und Messstationen, damit das Wasser sauber bei den Menschen ankommt.

Stand: 10.10.2017, 18:10

Darstellung: