Glückliche Norweger

Ein Mädchen mit einer großen Zahnlücke sitzt in herbstlichem Laub und lacht in Kamera.

Glückliche Norweger

Die Norweger sind das glücklichste Volk der Welt und stehen nun vor Dänemark. Deutschland ist im "Weltglücksbericht" nicht in der Spitzengruppe zu finden.

Norweger sind am glücklichsten 20.03.2017

KiRaKa | 20.03.2017 | 01:37 Min.

Norwegen verdrängt Dänemark vom ersten Platz

Am 20. März ist der Internationale Tag des Glücks. Und genau an diesem Tag wird jedes Jahr der Weltglücksbericht veröffentlicht. Und da steht drin, in welchen Ländern die Leute am glücklichsten sind und warum. Deutschland liegt im fünften „Weltglücksbericht“ insgesamt hinter Irland und den USA auf Platz 16. Und Dänemark – im Vorjahr auf Platz eins – musste seinen Titel abgeben. Und zwar an Norwegen.

Die Norweger sind reich


Tiefe Fjorde, hohe Berge, weite Wälder – die Norweger lieben ihre Natur und die Möglichkeiten, die sie bietet. Außerdem gibt es in Norwegen Öl, womit das Land viel Geld verdient hat. Und dieses Geld aus dem Ölgeschäft legt es für die Zukunft der Mitbürger an, damit noch genügend Geld da ist, wenn das Öl einmal zuneige geht. Dann hat Norwegen eine breite Mittelschicht. Das bedeutet: die meisten Norweger verdienen genügend Geld zum Leben. Nicht so wie in anderen Ländern. Die Norweger zahlen zwar hohe Steuern. Dafür sind aber Arztpraxen und Krankenhäuser gut ausgestattet. All das sorgt für Vertrauen. Vertrauen, dass der Staat einem hilft, wenn es einem mal nicht so gut geht.

Familie und Freunden sind den Norwegern sehr wichtig

Das hilft auch den Kindern. In Norwegen gibt es nur wenige arme Kinder, weniger als in Deutschland. Aber Geld alleine macht nicht glücklich. Laut Glücksreport spielt der Zusammenhalt eine große Rolle: also Familie und Freunde. Auch das sorgt für Vertrauen. Einer Umfrage zufolge sagen drei von vier Norwegern: den meisten Menschen kann ich vertrauen. Außerdem sind den Norwegern ein respektvoller Umgang und die Gleichberechtigung zwischen Frau und Mann wichtig. Auch die Möglichkeit, ein freies Leben führen zu können.

Stand: 20.03.2017, 18:37

Darstellung: