Nachrichten für Kinder: Abstimmung in Katalonien

Junge protestiert mit einer im Gesicht gemalten katalonischen Flagge am 11.09.2012 in Barcelona für die Unabhängigkeit Kataloniens

Nachrichten für Kinder: Abstimmung in Katalonien

Viele Menschen in der spanischen Region Katalonien wollen nicht mehr zu Spanien gehören.

Demos in Katalonien

KiRaKa | 11.09.2017 | 01:20 Min.

In der spanischen Region Katalonien ist heute ein besonderer Tag. In der Hauptstadt Barcelona sind fast eine halbe Million Menschen auf der Straße und demonstrieren. Viele von ihnen wollen, dass ihre Region nicht mehr zu Spanien gehört.

Katalonien liegt im Nordosten von Spanien, an der Grenze zu Frankreich. Man könnte sagen, dass Katalonien eine Art Bundesland von Spanien ist – wie Nordrhein-Westfalen von Deutschland.

So groß wie NRW

Katalonien ist auch ungefähr so groß wie NRW. Und: Katalonien ist reich. Einige große Firmen haben hier ihre Fabriken, es gibt also viele Arbeitsplätze. Das heißt: Der Finanzminister von Katalonien nimmt ordentlich Steuern ein.

Doch davon muss er einiges nach Madrid zahlen, in die spanische Hauptstadt. So sieht es das Gesetz vor. Das Geld geht zum Beispiel an Regionen in Spanien, denen es nicht so gut geht. Und genau das finden viele Menschen in Katalonien nicht gut. Sie meinen, dass es ihrer Region besser gehen würde, wenn sie nicht mehr zu Spanien gehört, den Reichtum also behalten darf.

Eigene Kultur

Das Geld ist aber nur eine Sache – die Katalanen haben auch eine andere Kultur als die Spanier, sprechen auch eine andere Sprache. Die Regierung von Katalonien möchte in drei Wochen eine Volksabstimmung starten. Doch die spanische Regierung will das nicht. Sie sagt: So eine Abstimmung ist in unserer Verfassung nicht vorgesehen.

Darstellung: