Nachrichten für Kinder: Menschen hören Grund von Hundeknurren

Ein Schäferhund fletscht die Zähne

Nachrichten für Kinder: Menschen hören Grund von Hundeknurren

Menschen verstehen Hunde Knurren, 18.5.2017

KiRaKa | 18.05.2017 | 01:22 Min.

Forscher aus Ungarn hatten 18 knurrende Hunde in drei verschiedenen Situationen aufgenommen: einmal als sie Futter vor anderen Hunden schützten, dann beim Spielen mit Menschen und auch noch als sie durch einen Fremden bedroht wurden.

32 von 40 hörten richtig

Diese Aufnahmen spielten die Forscher dann 40 Erwachsenen vor. Die sollten sagen welches Knurren sie erkannt haben. Das Ergebnis: Das Knurren beim Spielen wurde von gut 32 Teilnehmern richtig erkannt, das beim Futter schützen von 24 und jeder Zweite war immerhin noch in der Lage, das Knurren wegen Bedrohung zu erkennen.

Menschen verstehen das Knurren

Für die Forscher steht damit fest, dass Menschen dem Knurren von Hunden nicht nur das richtige Gefühl zuordnen können, sondern auch die Situation, in der Dackel oder Bernhardiner knurrten. Und am besten gelang das Frauen und Hundebesitzern und zwar völlig egal ob Herrchen oder Frauchen.

Blitzmerker: Versteht ihr die Hundesprache?

Findet die Pärchen und erratet, was die Hunde durch ihre Körpersprache zeigen wollen!

Hund

Dieser Hund schaut freundlich.

Dieser Hund schaut freundlich.

Dieser Hund zeigt: Ich bin entspannt.

Dieser Hund droht! Er fletscht die Zähne, sträubt sein Nackenfell und knurrt. Seine Nase ist in Falten gelegt.

Wenn sich ein Hund so auf den Rücken legt, zeigt er, dass er sich unterordnet.

So sieht ein ängstlicher Hund aus: Sein Körper ist geduckt, er hat die Ohren zurückgelegt und seinen Schwanz eingezogen.

Diese beiden sind aufmerksam. Die Ohren sind nach vorne gestellt, Nase und Stirn ganz glatt, die Augen weit geöffnet.

Dieser Hund zeigt: Ich will spielen! Die Vorderpfoten sind auf den Boden gedrückt, die Hinterbeine stehen aufrecht. Vielleicht wedelt der Hund auch freudig mit dem Schwanz.

Darstellung: