So funktioniert "KiRaKa kommt!"

So funktioniert "KiRaKa kommt!"

KiRaKa kommt! So heißt unsere Mitmach-Aktion für Schulen, bei der ihr eine Woche lang unser Programm mitgestaltet. Was dabei so passiert, zeigen diese Bilder aus der KiRaKa kommt!-Woche mit der Gebrüder-Grimm-Grundschule in Moers.

KiRaKa beim Schulbesuch in der KiRaKa-kommt-Woche

Am ersten Tag dreht sich bei KiRaKa kommt! alles um Nachrichten: Die dürft ihr selbst aussuchen, schreiben und sprechen. Dazu besuchen euch die Nachrichtenmacher vom KiRaKa in eurer Schule.

Am ersten Tag dreht sich bei KiRaKa kommt! alles um Nachrichten: Die dürft ihr selbst aussuchen, schreiben und sprechen. Dazu besuchen euch die Nachrichtenmacher vom KiRaKa in eurer Schule.

Gemeinsam überlegt ihr, welche Themen unbedingt ins Radio sollen. Was ihr spannend findet, landet an der Tafel. Jetzt müsst ihr euch aber noch für fünf von ihnen entscheiden.

Die Themen sind gefunden, aber wie werden daraus Nachrichten? Wir erklären euch, wie Nachrichten geschrieben werden.

In jedem Nachrichten-Text sollten die W-Fragen beantwortet werden. Also die Fragen danach, wo etwas passiert ist , wie oder warum. Je mehr W-Fragen ihr beantwortet, desto mehr wissen die Zuhörer über euer Thema.

Wir helfen euch, die Antworten auf eure Fragen zu finden.

Jede Idee wird angehört. Erst dann schreibt ihr die Nachrichten auf.

Ganz schön anstrengend so ein Nachrichtentag. Da kann ein kleiner Tanz zur Entspannung nicht schaden.

Dann wird es ernst: Die Aufnahme beginnt! Gegen die Aufregung hilft: Laut schreien!

Jeder liest nur eine Nachricht und die möglichst laut, deutlich und ohne Versprecher. Und wenn doch mal ein Wort verdreht wird? Macht nix, das passiert auch erwachsenen Nachrichtensprechern ab und zu.

Außer Nachrichten senden wir auch Rätsel, die ihr euch selbst ausgedacht habt - und wir besuchen an einem anderen Tag gemeinsam mit euch einen Ort in eurer Stadt und basteln daraus eine Reportage.

Am letzten Tag der KiRaKa kommt!-Woche dürft ihr uns im Studio besuchen: Dort seht ihr, wie eine Radiosendung hinter den Kulissen aussieht.

Ihr lernt die KiRaKa-Moderatoren kennen und dürft alle Fragen loswerden, die ihr im Kopf habt.

Und ihr bekommt hautnah mit, wie die Stimmen ins Radio kommen.

Wenn das Rotlicht angeht, seid ihr live im Radio zu hören - beim KiRaKa Ratespiel stellt euch eine Moderatorin oder ein Moderator Quizfragen, und ihr könnt tolle Preise gewinnen.

Fast eine ganze Stunde lang seid ihr in der Sendung mit dabei - und eure ganze Schule kann euch zu Hause am Radio hören. Vielen Dank für die Fotos an Bettina Engel-Albustin aus Moers!

Stand: 31.03.2017, 15:05 Uhr

Darstellung: