Hörspiel: Der Schatz der Nibelungen

Ein mit Moos bewachsener Gipsdrache an einem kleinen Teich

Hörspiel: Der Schatz der Nibelungen

Bei ihrer Tour mit einem Ausflugsdampfer auf dem Rhein besuchen Pit und Paula den Drachenfels und die Nibelungenhalle.

Nur ein langweiliger Gipsdrachen?

Angesichts des langweiligen Gipsdrachens, den sie dort vorfinden, sind sie zunächst enttäuscht. Aber plötzlich taucht ein merkwürdiges Wesen neben ihnen auf und behauptet ein Götterbote zu sein.

Der Schatz der Nibelungen

KiRaKa - Kinderhörspiel im WDR | 04.06.2016 | 51:09 Min.

Download

Loki, der Götterbote

Loki, so nennt sich die kleine Gestalt mit dem Flügelhelm, verkündet obendrein kühn, er sei der beste Freund Siegfrieds gewesen. Siegfried, der heldenhafte Hüne und Drachentöter aus der Nibelungensage? Bevor Pit und Paula überhaupt anfangen können an diesen Angaben zu zweifeln, befinden sie schon in einer abenteuerlichen und vergnüglichen Geschichte und erfahren, was es wirklich mit dem Schatz der Nibelungen auf sich hatte.

Hörspiel von Karlheinz Koinegg
Regie: Klaus-Dieter Pittrich
Produktion: WDR 1998

Stand: 04.06.2016, 14:05

Darstellung: