Verein bestätigt Karnevalsfeier

Piratenkostüm

Karnevalisten in Kamp-Lintfort verunsichert

Verein bestätigt Karnevalsfeier

Nach den Überfällen an Silvester in Köln sind viele Karnevalisten verunsichert. Werden die Umzüge wie geplant stattfinden? Der Kamp-Lintforter Karnevalsverein zum Beispiel hat in den vergangenen Tagen vermehrt Anfragen erhalten, ob denn der Umzug und die Feier stattfände. Der Verein bestätigt: Es werde gefeiert - wie geplant.

  • Vermehrt wollen Kamp-Lintforter die Karnevalsfeier bestätigt wissen
  • Karnevalsverein will wie geplant feiern
  • Sicherheitsvorkehrungen leicht verschärft
  • Auch in Duisburg wird wie geplant gefeiert

Karnevalisten verunsichert

Viele Jecken in Kamp-Lintfort sind nach der Absage in Rheinberg-Orsoy verunsichert. Immerwieder hätten sich Menschen beim Kamp-Lintforter Karnevalsverein (KKV) erkundigt, ob es Änderungen gäbe oder vielleicht sogar abgesagt wird. Der Verein bleibt dabei. Es werde wie geplant gefeiert, so ein Sprecher des KKV. Auch in Duisburg werden die Festivitäten stattfinden. Das bestätigen Vereine und die Stadt.

Sicherheitsvorkehrungen erhöht

Glasscherben auf der Straße

Flaschenverbote in zwei Zonen

Für Umzüge und die Feiern werden aber die Sicherheitsvorkehrungen leicht verschärft. So wird es in zwei Zonen Flaschenverbote geben. Das ist ein Bereich in der Innenstadt und um das Festzelt herum.

Fall Orsoy

Ein mit einer Pistole bewaffneter Polizeibeamter steht in Düsseldorf während des Rosenmontagszuges auf der Königsallee (2015)

Absage nach verschärftem Sicherheitskonzept

In dem Rheinberger Stadtteil Orsoy wurde vor einigen Wochen die Karnevalsfeier abgesagt, weil die Sicherheitsauflagen der Behörden für den Karnevalsverein zu hoch waren. Grund dafür war vor allem, dass mehr Besucher erwartet wurden. Aber auch die Flüchtlingsunterkunft in der Gemeinde hatte eine Rolle spielt. So wurde befürchtet, dass es zu ähnlichen Vorfällen kommen könnte, wie an der Silvesternacht in Köln.

Stand: 25.01.2016, 11:55

Weitere Themen