Innenminister informiert sich über Flüchtlingsausweis

Jaeger und der Ausweis

Innenminister informiert sich über Flüchtlingsausweis

NRW-Innenminister Ralf Jäger hat die zentrale Registrierungsstelle des Landes in Herford besucht. Er informierte sich dort über das Pilotprojekt für den sogenannten "Flüchtlingsausweis".

In Ostwestfalen-Lippe wird das neue Verfahren für den Ausweis schon seit Januar getestet. Schrittweise sollen nun alle Behörden in Deutschland das neue Dokument ausstellen können.

Jäger schaute sich den gesamten Ablauf der Registrierung eines Flüchtlings an, bis hin zum Ausstellen des "Flüchtlingsausweises".

Gegen Doppelregistrierungen

Der Ankunftsnachweis, wie der "Flüchtlingsausweis" offiziell heißt, soll vor allem Doppelregistrierungen und Identätsbetrug verhindern. In Herford wurden bereits Hunderte Ausweise ausgestellt. Sie ersetzen die Papierbescheinigung, die Flüchtlinge bisher erhalten haben. Das neue Identifikationspapier gilt im Gegensatz zu der bisherigen Bescheinigung nach Auskunft der Bundesregierung als fälschungssicher.

Stand: 22.02.2016, 11:26

Weitere Themen