Mit Pfoten, Fell und viel Geduld

Mann in grünem Shirt steht neben Mädchen im Rollstuhl, davor ein hellbrauner und ein dunkler Hund

Hunde im Kinderhospiz

Mit Pfoten, Fell und viel Geduld

Vorsichtig legt Labrador-Mix Paule seinen Kopf auf Alinas Beine. Die 19-jährige leidet an einer Stoffwechselerkrankung und sitzt im Rollstuhl. Paule arbeitet als ausgebildeter Besuchs- und Begleithund im Kinderhospiz Burgholz.

Alina wiederum macht im Kinderhospiz Ferien von Zuhause - sie möchte einmal nicht auf ihre Eltern angewiesen sein. Und Paules Besuch sorgt für angenehme Abwechslung. "Hunde sind meine Leidenschaft", sagt sie. Und deshalb hat Alina für den siebenjährigen Rüden immer ein paar Leckerlis parat.

Mann mit braunem Haar und Bart in grünem T-Shirt lächelt

Dennis Hoyer

Paule gehört Kinderpfleger Dennis Hoyer, der auch im Hospiz arbeitet. Jeden zweiten Tag bringt der Pfleger Paule mit ins Hospiz. Und nicht nur ihn: Neu dabei ist Dörte, ein acht Monate alter Golden Retriever. Sie wird seit zwei Monaten als Besuchs- und Begleithund ausgebildet - vom Hospiz durch Spenden finanziert.

Ein Therapiehund muss sich gut benehmen

Mann nimmt die Hand eines kleinen Jungen streichelt damit einen dunklen Hund

Vorsichtige Kontaktaufnahme zu Paule...

Denn hier, in der neuen Einrichtung auf den Wuppertaler Südhöhen, sieht man, wie wohl sich die jungen Gäste mit den Tieren fühlen. Allerdings: Für einen Hund allein sei die Arbeit zu anstrengend, erzählt Dennis Hoyer. Als Therapiehund darf man nämlich vieles nicht, was als Haus- und Hofhund erlaubt ist: wildes Spielen, Toben, Lecken, weglaufen. "Die Hunde müssen sich sehr konzentrieren", sagt Dennis Hoyer. Paule macht das mit großer Gelassenheit. Und Dörte zeigt beste Ansätze.

Mädchen sitzt auf dem Boden mit Mann und Frau und streichelt einen hellbraunen Hund

Während Paule schaukelt, lässt sich Dörte streicheln

Was die Hygiene angeht: Sowohl Kinderhände als auch die Gegenstände, mit denen die Hunde in Kontakt kommen, werden zügig desinfiziert. Da brauche niemand Angst vor Keimen zu haben.

Stand: 14.12.2015, 06:00