Mit der Vespa durch Italien - vom Gardasee bis in die Cinque Terre

Mit der Vespa durch Italien - vom Gardasee bis in die Cinque Terre

Unterwegs mit Marco Schreyl

Durch „Bella Italia“ mit dem Roller. Diesen Traum erfüllt sich Marco Schreyl und fährt vom Gardasee aus über kurvige Bergstrecken durch den Brenta Nationalpark, vorbei am Lago d'Iseo in die Po-Ebene, durch charmante Städte wie Cremona und über den Apennin.

Marco Schreyl (l) und Felice Salerno auf Motorrollern

Marco Schreyl (l) und Felice Salerno fahren auf Vespas durch Italien

Am Ziel warten die „Cinque Terre“, fünf Dörfer an der ligurischen Steilküste mit traumhaftem Blick aufs Mittelmeer. Begleitet wird Marco Schreyl von dem italienisch-deutschen Ehepaar Felice und Bettina Salerno, das seine Liebe zur Vespa teilt. Sie fahren durch einige der schönsten Gegenden Italiens und kommen mit ihren Vespas dem Lebensgefühl des „Dolce Vita“ ganz nah.

Dicht gedrängte Wohnhäuser auf einem Felsen am Meer

Die „Cinque Terre“ an Liguriens Steilküste gehören zum UNESCO Weltkulturerbe.

Moderation: Marco Schreyl

Redaktion: Christine Voss-Schuler

Autor: Michael Wieseler

Stand: 15.10.2017, 20:15