Mit dem Bulli durchs Paderborner Land

Die Ruhe weg

Mit dem Bulli durchs Paderborner Land

Die Ostwestfalen haben die Ruhe weg - heißt es. Stimmt das wirklich? Und was gibt es im Paderborner Land alles zu entdecken? Tamina Kallert mietet sich einen „Fernweh-Bulli“ und fährt los. Sie findet einen Landstrich voller Charme, Orte der Ruhe und Menschen, die ihr bei der Entdeckung der Langsamkeit helfen: Eine Schäferin, die mit mehr als tausend Heidschnucken über den Truppenübungsplatz Senne zieht, Uwe Borkenhagen, der auf seinem Gestüt in Büren-Ahden 30 Kaltblüter hält, und den Paderborner Songwriter Matthias Lüke, der ihr seine Heimatstadt zeigt.

Schäfer mit Herde auf einer Weide vor Wald

Im Nordosten des Paderborner Landes liegt die Heide- und Waldlandschaft der Senne.

Am Steinhorster Becken fühlt sich Tamina Kallert fast wie am Meer, im Kloster Dalheim lernt sie die klösterliche Schweigetradition kennen, und im „Heinz Nixdorf MuseumsForum“ bewundert sie die weltweit größte Sammlung von Mobiltelefonen. Durchatmen kann Tamina Kallert im Gradierwerk von Salzkotten, sie trifft die Künstlergruppe „Paderborner Kreaturen“, die vom Viadukt-Wanderweg bei Altenbeken schwärmen, und den Kabarettist Erwin Grosche, der ganz besondere Entschleunigungstipps gibt.

Erwin Grosche und Tamina Kallert im Park von Schloss Neuhaus

Als gebürtiger Ostwestfale kennt sich Erwin Grosche mit der Mentalität der Menschen in der Region bestens aus. Ob sie tatsächlich zum Lachen in den Keller gehen, verrät er Tamina Kallert im Park von Schloss Neuhaus.

Moderation: Tamina Kallert

Redaktion: Christiane Möllers

Autorin: Beate Höfener

Stand: 15.11.2015, 20:15

Alle Sendungen

Unsere Videos