Skulptur Projekte 2017: die Kunstwelt in Münster

Skulptur Projekte 2017: die Kunstwelt in Münster

Sie ist in diesem Jahr das wichtigste Kunst-Event im Westen: die internationale Ausstellung Skulptur Projekte in Münster. Erfunden hat sie der Kurator und ehemalige Museumsdirektor Kasper König 1977. Seither verwandelt sich die westfälische Metropole alle zehn Jahre einen Sommer lang in einen aufregenden Kunstparcours.

Im Jubiläumsjahr 2017 sind es 35 Stationen. Mit dabei sind u.a. der Bildhauer Thomas Schütte, der schon vor 30 Jahren auf dem Harsewinkelplatz die Kirschensäule realisiert hat, Gregor Schneider, Hito Steyerl und Andreas Bunte. Bis zum 1. Oktober erwartet die Stadt 600.000 Besucher aus aller Welt. Westart live ist bei der Eröffnung am 10. Juni dabei.

Autor: Peter Scharf

Stand: 08.06.2017, 10:17