Pop Art und Politik: James Rosenquist im Museum Ludwig

Pop Art und Politik: James Rosenquist im Museum Ludwig

James Rosenquist: President Elect (Designierter Präsident), 1960–61/1964

Quietschbunt, schräg und riesengroß: James Rosenquist war einer der Pioniere der Pop Art. Wie sehr der im März 2017 verstorbene Künstler auch politisch war, das zeigt eine Ausstellung im Museum Ludwig in Köln.

Rosa von Praunheim, Deutschlands ehrlichster und hemmungslosester Regisseur, wird 75. Wir feiern mit ihm im Westart-Studio.

Außerdem begleiten wir den US-amerikanischen Umweltstar Xiuhtezcatl Martinez in den Hambacher Forst, stellen Fatih Akins neuen Thriller "Aus dem Nicht" vor, lassen den Schauspieler und Schriftsteller Joachim Meyerhoff über seinen Liebeswahn erzählen und porträtieren die "Heimatsucher", einen Düsseldorfer Verein, der Zeitzeugen-Geschichten über den Holocaust sammelt.

Stand: 13.11.2017, 15:19