Leidenschaft für gute Geschichten: Maria Schrader

Leidenschaft für gute Geschichten: Maria Schrader

Sie liebt abgründige Geschichten und sucht das Überraschende im Alltäglichen: die Schauspielerin und Regisseurin Maria Schrader. Berühmt geworden ist sie mit ihren Rollen in "Keiner liebt mich" und "Aimée und Jaguar". Ihr Regiedebüt "Liebesleben" wurde 2008 gleich mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Für ihre zweite Regiearbeit "Vor der Morgenröte" erhielt sie 2016 den Bayerischen Filmpreis. Die WDR-Koproduktion erzählt von den letzten Lebensjahren des österreichischen Schriftstellers Stefan Zweig im Exil und wurde von Österreich ins Rennen um den Oscar geschickt.

Der Lit.Cologne ist Maria Schrader seit ihrem Gründungsjahr verbunden. Auch diesmal hat sie Gelegenheit, zwei außergewöhnliche Autoren vorzustellen, die Amerikanerin Lucia Berlin und den deutschen Filmemacher Jan Schomburg, der seinen ersten Roman geschrieben hat.  

Uta Angenvoort

Stand: 08.03.2017, 15:01