Eins, zwei, drei und mehr: Friedemann Karig über Lust und Liebe

Eins, zwei, drei und mehr: Friedemann Karig über Lust und Liebe

Verheiratet, geschieden, Single oder zwischen treuer Zweierbeziehung und Affäre – Beziehungsformen sind heute vielfältiger denn je. Längst ist das Ideal der romantischen Zweisamkeit neuen Formen von Liebe und Partnerschaft gewichen. Immer mehr Paare ticken anders, wollen mehr als die oder den Eine(n). Sie führen offene Beziehungen, haben Sex mit einem Dritten und keine Angst vor Abenteuern. Polyamorie statt Monogamie ist das Motto.

Der Journalist Friedemann Karig traf Paare und fragte sie, wie, wen und wie viele sie lieben. In seinem Buch "Wie wir lieben" setzt sich der Journalist, Autor und eines der Gesichter von funk, dem neuen jungen Online-Angebot von ARD und ZDF, mit dem Ende der Monogamie auseinander. Mit Moderatorin Siham El-Maimouni spricht Karig über ein neues Zeitalter der Liebe.

Autor: Thilo Jahn

Stand: 16.03.2017, 17:57