The Power of Women – Die Kraft der Frauen

Eine Frau lehnt in ihrem Büro an einem großen Holzschreibtisch und lächelt in die Kamera.

The Power of Women – Die Kraft der Frauen

Der Dokumentarfilm "The Power of Women" zeigt die Lebenswirklichkeiten inspirierender Frauen rund um den Globus. Hillary Clinton, Margot Käßmann Melinda Gates oder Christine Lagarde (IWF-Chefin) kommen im Film zu Wort. Sie erzählen aus ihrem Alltag und führen eine Diskussion zum Thema Gleichberechtigung und Selbstbestimmung.

Eine Frau steht auf einem langen roten Teppich. Soldaten stehen zur Begrüßung bereit.

Eine Frau auf höchster Ebene: Mit Michelle Bachelet wurde in Chile erstmals eine Frau ins Präsidentenamt gewählt.

In den letzten Jahrzehnten hat sich das Leben von Frauen rund um den Globus grundlegend verändert. Zunehmend wird das traditionelle Bild des restriktiven Rollenmodells einer klassisch verheirateten Hausfrau und Mutter aufgebrochen. Immer mehr Frauen verfügen über die Macht, ihren Lebensweg selbst zu bestimmen und eine eigene Identität zu entwickeln.

Ein große Gruppe von Frauen hat sich in der Öffentlichkeit versammelt, um für ihre Rechte zu kämpfen.

"Women on the Wall": Gemeinsam kämpfen israelische Frauen für die Gleichberechtigung im orthodoxen Judentum.

Zwischen Fortschritt und Stagnation

Ob sie Geschäftsfrauen, Soldatinnen oder Sportlerinnen werden wollen, das Recht auf Bildung oder das Recht auf freie Entscheidung bei der Partnerwahl für sich beanspruchen – weltweit verfügen heute Frauen über Möglichkeiten, die ihnen jahrhundertelang verwehrt worden sind. Damit sei nicht gesagt, dass sich dieser Wandel ohne Widerstände vollzieht. Vielerorts finden Formen der Unterdrückung von Frauen weiterhin statt, kommt es zu sexueller Gewalt, verfügen Frauen nicht über das Recht über ihren eigenen Körper, werden zum Opfer unterdrückender religiöser Praktiken, werden niedriger bezahlt als Männer oder haben keinen Zugang zu Bildung.

Eine junge Frau steht hinter einem Fenstergitter und blickt nachdenklich hinaus.

Vorbildfunktion für junge Mädchen: Balkissa hat sich als Zwölfjährige erfolgreich gegen die Zwangsehe zur Wehr gesetzt.

Weltweiter Kampf um Gleichberechtigung

Doch heftiger denn je stellen Frauen die Legitimation traditioneller Strukturen in Frage und setzen sich in ihrem Kampf für Gleichberechtigung gegen die Unterdrückungsmechanismen des Patriarchats zur Wehr. Auffällig ist dabei die globale Synchronizität der Ereignisse: Unternehmerischer Erfolg emanzipierter Frauen ist von China bis nach Großbritannien zu beobachten, Frauen stehen von Afrika bis Südamerika an der Spitze von Regierungen. So geraten tief verwurzelte Gender-Stereotypen ins Wanken.

Eine Frau steht in der Mitte eines Filmset und gibt Anweisungen an die Protagonisten.

Die Skandal-Regisseurin: Haifaa Al Mansour ist die erste Frau, die in Saudi-Arabien einen Spielfilm gedreht hat.

Traditionelle Geschlechter-Hierarchien werden aufgebrochen

Dieser Film erzählt eine der größten Geschichten unserer Zeit: Der Neuausrichtung der Machtverhältnisse der Geschlechter hin zur Gleichberechtigung. Die Globalisierung mit der ständigen, digitalen Verfügbarkeit von ikonografischen Bildern emanzipierter ‚role models‘ scheint uns zu Zeugen einer Zeitenwende werden zu lassen. Frauen, die den Kampf für ihre Rechte an der Basis in Indien oder Niger führen, erzählen in "The Power of Women" ebenso aus ihrem Alltag wie prominente Persönlichkeiten wie Christine Lagarde, die chilenische Präsidentin Michelle Bachelet oder die FEMEN-Aktivistin Inna Schewtschenko.

Ein Dokumentarfilm von James Rogan
Redaktion: Jutta Krug, Christiane Hinz

Stand: 28.03.2017, 21:06

Startseite

Alle Sendungen

Unsere Videos