1979 – Der Afghanistan-Krieg verändert die Welt

1979 – Der Afghanistan-Krieg verändert die Welt

Ende Dezember 1979 marschierten sowjetische Truppen in Afghanistan ein. Damit begann ein Krieg, der schwerwiegende Entwicklungen in Gang setzte: Die letztlich desaströse Intervention beschleunigte den Untergang der UdSSR und schuf den Brandherd für die Entstehung der islamistischen Terrororganisation Al-Kaida.

Gruppe von Mudschahidin-Rebellen

Afghanistan unter sowjetischer Besatzung: Guerillakrieg islamischer Rebellen gegen die von den Besatzungstruppen gestuetzte kommunistische Regierung.

Mit diesem Konflikt war auch die Ära der Entspannung zwischen den Supermächten vorbei. Der Afghanistan-Krieg hat das politische Gleichgewicht im Nahen Osten, in Mittelasien und weit darüber hinaus tiefgreifend verändert. Trotzdem sind seine Hintergründe so gut wie unbekannt.

Der Krieg und seine Entstehungsgeschichte

Wie kam es zu dieser Militärintervention und wie wurde sie geplant? Warum veranlasste der sowjetische Geheimdienst KGB diese waghalsige Operation, obwohl das Politbüro und der damalige Partei- und Staatschef Leonid Breschnew dagegen waren? War sich die Führung in Moskau der Tragweite des Krieges und seiner geopolitischen Konsequenzen bewusst? Stimmt es, dass die Sowjets mit der Intervention in Afghanistan in eine Falle der Amerikaner gegangen sind? Wer hatte Interesse daran, der Ost-West-Entspannung ein Ende zu bereiten? Und warum wurde gerade dieser Krieg zum Sammelbecken des islamistischen Terrors, der letztlich Al-Kaida hervorbrachte?

Panzer in Formation

Panzer in Formation, 07.01.1980: Sowjetische Panzer sind hinter der Radio- und Fernsehstation von Kabul aufgefahren.

Anhand bisher unveröffentlichter Aussagen des heutigen Friedensnobelpreisträgers Michail Gorbatschow, von ehemaligen Offizieren der Geheimdienste KGB und CIA sowie Anführern des damaligen afghanischen Widerstands veranschaulicht der Dokumentarfilm die kaum bekannten Hintergründe dieses Krieges, der die Welt tiefgreifend veränderte.

Schwerpunkt bei WDR.DOK: Die 70er

Der WDR sendet den Film in der Reihe "Die 70er". Zehn Wochen lang rückt WDR.DOK Ereignisse und Menschen in den Fokus, die Deutschland und die Welt in den 70er Jahren gesellschaftspolitisch bewegt haben. Immer mittwochs ab 23:25 Uhr vom 16.8. bis zum 18.10.2017.

Alle Beirtragsseiten zum Schwerpunkt "Die 70er"

Stand: 21.08.2017, 20:48

Startseite

Alle Sendungen

Unsere Videos