Zu Gast bei Franziska Freifrau von Twickel

Schneenockerln im Haus Brückhausen

Zu Gast bei Franziska Freifrau von Twickel

Die heutige "Von und zu lecker"-Reise führt ins schöne Münsterland. In Alverskirchen im Kreis Warendorf liegt das Herrenhaus Brückhausen, eingerahmt von prachtvollen Kletterrosen und eingebettet in alte Obstbäume. Das Anwesen existiert seit mehr als 600 Jahren – als Sommerresidenz und landwirtschaftlicher Betrieb. Hier lebt Franziska Freifrau von Twickel mit ihrem Mann Franz Freiherr von Twickel und den sechs Kindern.

Die gebürtige Österreicherin hat Kunstgeschichte und Romanistik studiert. Heute managt sie das Anwesen, organisiert Hochzeitsfeiern, die auf dem Gut stattfinden, und kümmert sich um den prächtigen Garten des Hauses.

Die von Twickels haben zwei Gästezimmer im Haus ausgebaut, die sie vermieten. Wenn Gäste kommen, packen alle mit an und teilen sich die Aufgaben wie Bäder putzen, Betten machen und Frühstück vorbereiten.

Zu Gast bei Franziska Freifrau von Twickel

In Alverskirchen im Kreis Warendorf liegt das Herrenhaus Brückhausen, eingerahmt von prachtvollen Kletterrosen und eingebettet in alte Obstbäume. Das Anwesen existiert seit mehr als 600 Jahren – als Sommerresidenz und landwirtschaftlicher Betrieb. Hier lebt Franziska Freifrau von Twickel mit ihrem Mann Franz Freiherr von Twickel und den sechs Kindern.

Franziska Freifrau von Twickel vor dem Kamin.

Franziska Freifrau von Twickel öffnet in der vierten Folge der „Von und zu lecker“-Staffel die Türen zu ihrem Zuhause.

Franziska Freifrau von Twickel öffnet in der vierten Folge der „Von und zu lecker“-Staffel die Türen zu ihrem Zuhause.

Zusammen mit ihrem Mann Franz Freiherr von Twickel, ihren sechs Kindern und zwei Hunden lebt sie im Herrenhaus  Brückhausen im Kreis Warendorf.

Eine einladende Holztreppe und Stuckdecken prägen den Eingangsbereich des Herrenhauses.

Franziska pflegt die Familientraditionen, sorgt aber auch für frischen Wind auf dem münsterländischen Anwesen: Zum Beispiel hat sie ihren Mann für das Essen im Freien begeistert und mit ihm zusammen das Haus für Übernachtungsgäste geöffnet.

Ihre Gäste sollen sich wohlfühlen, daher kümmert sich die Freifrau sorgfältigt um die Dekoration...

...und um die Zubereitung des Menüs.

Im Alltag kocht Franziska Freifrau von Twickel hauptsächlich Gerichte, die ihre Familie satt und zufrieden machen – z.B. Palatschinken oder Pasta. Die Familie isst gerne im Garten. Das hat die Gastgeberin, die aus einer italienisch-österreichischen Adelsfamilie stammt, eingeführt. Oft wird selbstgejagtes Wild gegrillt. Auch für ihr Menü möchte sie Wild servieren und schickt ihren Mann extra auf die Jagd. Zum Nachtisch gibt es dann Schneenockerln in Vanillesoße nach einem Rezept aus der alten Heimat.

Haus Brückhausen

Zum ersten Mal urkundlich erwähnt wird das Gut Brückhausen bereits 1363. Im Stil der westfälischen Spätrenaissance wird es Anfang des 17. Jahrhunderts ausgebaut.

Seit 1861 ist das Anwesen im Besitz der Freiherren von Twickel – Franziska Freifrau von Twickel und ihre Familie bewohnen das Herrenhaus seit 1997.

Weitere Informationen: www.herrenhaus-brueckhausen.de