Notfall Thor und Venere – RespekTiere

Notfall Thor und Venere – RespekTiere

Geschlecht: kastrierter Rüde, kastrierte Hündin

Alter: 4 Jahre

Rasse: Mischlinge

Schulterhöhe und Farbe: circa 60 Zentimeter, braun-weiß und tricolor

Gesundheit: beide topfit

Mischlingsrüde Thor

Mischlingsrüde Thor

Vorgeschichte: Thor und Venere (Gott des Donners und Göttin der Liebe) wurden auf Sardinien vom Hundefänger mit der Schlinge eingefangen und waren lange Zeit stark traumatisiert. Bei Thor vermuten die Tierschützer, dass er bereits vorher von Menschen misshandelt wurde, denn er hatte eine schwere Verletzung an der Vorderpfote, die aber mittlerweile operiert und komplett verheilt ist. Der Verein RespekTiere hat die beiden dann in seine Auffangstation und schließlich auf eine deutsche Pflegestelle gebracht. Hier haben die beiden schon etwas Vertrauen gewonnen.

Verträglichkeit: Beide verstehen sich mit anderen Hunden sehr gut, Venere ist selbstbewusster im Umgang mit Artgenossen. Die Verträglichkeit mit anderen Tieren ist nicht bekannt.

Wesen: Thor und Venere sind sensible, eher devote Hunde. Auf ihrer Pflegestelle haben sie sich gut entwickelt und lassen sich gerne anfassen. Bei Unsicherheit gehen sie lieber einen Schritt zurück und nicht nach vorne.

Mischlingshündin Venere

Mischlingshündin Venere

Erziehungsstand:Die beiden haben noch nie ein richtiges Zuhause gehabt und müssen alles noch lernen – sie beherrschen dementsprechend die Grundkommandos nicht.

Wunschzuhause: Thor und Venere sind zwar zusammen aus Sardinien gekommen, müssen aber nicht zusammen vermittelt werden. Sie brauchen geduldige Menschen, gerne mit einem souveränen Ersthund, der ihnen Sicherheit gibt. Sie sollten in einem Haus mit Garten leben, wo sie zunächst selber entscheiden können, wo sie sich aufhalten. Die beiden kommen ganz von alleine auf ihre Menschen zu, wenn sie ihnen vertrauen. Es sind Menschen gefragt, die Thor und Venere Zeit und Sicherheit geben.

Stand: 14.07.2017, 10:50