Kein Rezept für Frieden - Deutsche im Nahostkonflikt

Kein Rezept für Frieden - Deutsche im Nahostkonflikt

Programmänderung: Der Dokumentarfilm "Auserwählt und ausgegrenzt – Der Hass auf Juden in Europa" über Antisemitismus in Europa hat kontroverse Diskussionen ausgelöst. Deshalb zeigen wir die aktuelle Tag7-Reportage "Kein Rezept für Frieden – Deutsche im Nahostkonflikt" im Zusammenhang mit dem Live-Stream auf WDR.de (Start: 19 Uhr) zur Diskussion über journalistische Qualität und publizistische Verantwortung.

Einsatz für den Frieden

Der Film begleitet Menschen unterschiedlicher Weltanschauungen während ihres Einsatzes für Frieden zwischen Palästinensern und Israelis.

Andre Rempel im Gespräch

Andre Rempel und die Leiterin des palästinensischen Jugendzentrums in Jerusalem. Er trainiert dort im Auftrag der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit Jugendliche in gewaltfreier Konfliktlösung.

Der Nahostkonflikt scheint unlösbar. Die Positionen zwischen dem Staat Israel und den palästinensischen Standpunkten sind festgefahren. Gerade deshalb engagieren sich Menschen vor Ort, darunter auch Hunderte Deutsche. Sie versuchen, die Kontrahenten zusammenzubringen. Oder aber sie kämpfen auf einer der beiden Seiten.

Warum engagieren?

Mann und Frau in Uniform

Hans-Henning Hünecke aus Berlin ist deutscher Freiwilliger in der israelischen Armee. Gruppenleiterin Ruthie betreut ihn.

Wieso engagieren sich einige ausgerechnet in Palästina, einem Umfeld, das so feindlich gegenüber Juden ist? Und wie kommt auf der anderen Seite ein Deutscher dazu, als Freiwilliger die Uniform der israelischen Armee anzuziehen? Einer Armee, die seit 50 Jahren ein ganzes Volk unter Besatzung hält?

Standpunkte und Widersprüche

Ein Mann mit kariertem Hemd und Strohhut

Die Besatzung nehme den Palästinensern die Menschenwürde, meint Johannes Zang, Reiseleiter einer Pilgergruppe aus Aschaffenburg.

Journalist und Filmemacher Uri Schneider reist für den WDR durch das besetzte Westjordanland, um dort Menschen aus Deutschland zu treffen. Er entdeckt Geschichten und Standpunkte, die so widersprüchlich sind wie der Nahostkonflikt selbst.

Ein Film von Uri Schneider
Redaktion: Ute Casper und Maria Dickmeis

Startseite

Alle Sendungen

Unsere Videos

Unsere Podcasts