Sträters Männerhaushalt (8)

Sträters Männerhaushalt (8)

„Jetzt ist der sommerliche Müßiggang vorbei, und wir gehen gleich in die Vollen“, begrüßt Torsten Sträter das Publikum in der Oberhausener Turbinenhalle und die Zuschauer daheim. Und er meint das ernst. Denn in der ersten „Sträters Männerhaushalt“-Ausgabe nach der Sommerpause lässt der Mann mit der Mütze nicht nur wieder tief in seine Ruhrgebietsseele blicken, auch seine Gäste Götz Alsmann und Hugo Egon Balder, zwei Ikonen der deutschen TV-Unterhaltung, reden Tacheles mit ihm.

Götz Alsmann und Torsten Sträter

So beschreibt Anzug- und Krawattenträger Götz Alsmann sein Verständnis von stilsicherem Auftreten. Später zeigt er in einer skurrilen Spielaktion, dass er durchaus über Witze „unter seinem Niveau“ lachen kann. Hugo Egon Balder spricht über seine Zeit als Moderator der RTL plus-Show „Tutti Frutti“. Dem Programmdirektor Helmut Thoma habe er eine Kabarettsendung vorgeschlagen, der bot ihm stattdessen die legendäre Ausziehshow an. Balder: „Da hab’ ich gedacht: Das ist ja fast das Gleiche.“

Hugo Egon Balder

Torsten Sträter berichtet über eine kuriose Spanienreise: „Der Prospekt sagte: Busreise nach Llorett, vierzehn Tage Spanien, fünf Übernachtungen.“ Ein Einspielfilm zeigt dann, wie er sich einen Kindheitstraum erfüllte: Als Revolverheld im Hochsauerlandkreis für Recht und Ordnung zu sorgen. Und wie immer in „Sträters Männerhaushalt“: Ein wichtiger Haushaltstipp für Männer in der Rubrik „Nähen, Bügeln, Dosenbier“, die Prämierung einer verborgenen Schönheit im Ruhrgebiet und Torsten Sträters Hochkultur-Rubrik „Literatur zur Nacht“.       

Torsten Sträter

Stand: 05.10.2017, 15:52