27.+25. März 2015 - Crossroads - Bonn, Harmonie

Sivert Høyem / Radio Moscow

27.+25. März 2015 - Crossroads - Bonn, Harmonie

Sivert Høyem (ab 00.30 Uhr)

Sivert Høyem war Sänger von Madrugada, der legendären Band, die Ende der 90er Jahre mit dunkler Melancholie, loderndem Rock und großer Geste Songs von Ewigkeitswert schuf. Die Geschichte Madrugadas nahm später tragische bis dramatische Wendungen, Sivert Høyem machte fortan unter eigenem Namen weiter und ist in seiner norwegischen Heimat ein Star. Er verfügt über eine Stimme, über Songs und eine Ausstrahlung wie nur wenige sonst.

Sivert Høyem

Sivert Høyem

Sein mächtiger Bariton erzählt Geschichten von tiefstem emotionalen Gehalt. Mal mit mehr, mal mit weniger Instrumentierung schafft er einen Stimmungskosmos, in dem Platz für alle ist, die sich Intimität, großer Ausdruckskraft und großem Sound hingeben können. Episch, teils getragen, teils voller Dynamik, stellt sich sein Klangspektrum dar. "Einer der größten Rocksänger seiner Generation" (Kulturnews), platziert sich gern zwischen Folkballade und epischem Rock - vorzugsweise in Moll.

Radio Moscow (ab 01.45 Uhr)

Radio Moscow aus Story City, Iowa, sind ein klassisches Rock-Trio, das sich musikalisch in den späten 60er- und frühen 70er Jahren heimisch fühlt. Ihr Heavy Psychedelic Rock erinnert an die Jimi Hendrix Experience oder an Cream, aber auch an die Pioniere des Hardrock und Metal, namentlich Blue Cheer oder Black Sabbath. Dazu kommen Stoner-Einflüsse und Bluesrock-Zutaten.

Radio Moscow

Radio Moscow

In einer Zeit, in der Sänger noch alles aus sich herausholten, als Gitarren noch gniedeln und Drummer noch richtig Gas geben durften – als all diese Zutaten in einem lauten Sound kulminierten, muss eine Zeitmaschine Radio Moscow aufgesogen und im Hier und Jetzt wieder ausgespuckt haben.

Stand: 17.04.2015, 17:33