The Mick Fleetwood Blues Band in der Kulturfabrik, Krefeld 2008

18. Oktober 2008 - Krefeld

The Mick Fleetwood Blues Band in der Kulturfabrik, Krefeld 2008

Mick Fleetwood, Peter Green und John McVie gründeten Fleetwood Mac 1967. Wie so viele englische Bands dieser Zeit waren auch sie vom Blues geprägt. Für den markanten Sound der Band stand vor allem Peter Green, der auch den größten Teil der Musik schrieb. Zu den Titeln der ersten Stunde gehören Songs wie "Albatross", "Oh Well", "Rattlesnake Shake" oder "Black Magic Woman".

Mick Fleetwood war zusammen mit den Eheleuten McVie auf das Duo Lindsey Buckingham und Steve Nicks gestoßen. Die beiden, die zu dieser Zeit ein Paar waren, hatten gerade ein Album gemacht, das den Sound der neuen Fleetwood Mac schon vorwegnimmt. Mit Buckingham und Nicks an Bord machten sich die neuen Fleetwood Mac auf zu neuen Ufern, die eher poppiger Natur waren und mit den Anfängen der Band nichts zu tun hatten. Das Album "Rumours" mit dem Megahit "Go Your Own Way" (geschrieben von Buckinham/Nicks) wurde millionenfach verkauft.

Mit seiner Mick Fleetwood Blues Band erinnert sich Mick Fleetwood nun an seine Blues Wurzeln. Die Band, die Mick Fleetwood zusammen mit Gitarrist Rick Vito gründet hat, interpretiert Klassiker der Peter Green-Phase.