Roky Erickson im Luxor, Köln 2010

12. Dezember 2010 - Köln, Luxor

Roky Erickson im Luxor, Köln 2010

Ein Comeback in Sachen Rock and Roll. Nach langer Wartezeit war am 12. Dezember 2010 eine wahre Größe der goldenen Sechziger im Kölner Luxor: Roky Erickson. Unvergessen sind bis heute der abgefahrene Sound seiner Band The 13th Floor Elevators und das musikalische Genie des damals noch blutjungen US-Amerikaners.

Der Gitarrist, Sänger und Mundharmonika-Spieler Roky Erickson gehörte mit seiner Band 13th Floor Elevators in den Sechzigern zu den Pionieren des Psychedelic Rock. Nachdem bei ihm ein schwerer Fall von Schizophrenie diagnostiziert wurde, war Erickson jahrelang in Anstalten untergebracht, machte jedoch weiterhin Musik.

In den Neunzigern begann sich - vor allem unter Musikern aus dem Alternative Rock-Bereich - eine bis heute wachsende Fangemeinde zu formieren. Dazu gehören so unterschiedliche Bands wie R.E.M., Okkervil River oder Kasabian – ein Beleg für Ericksons großen Einfluss auf die heutige Rockszene.

Seit 2008 steht Erickson wieder auf der Bühne und brachte 2010 mit Okkervil River als Backing-Band sein neuestes Album „True Love Cast Out All Evil“ heraus.