Osterrocknacht 2000

Lou Reed mit Rockpalast-Moderator Alan Bangs bei der Osterrocknacht 2000

24. April 2000 - Düsseldorf, Philippshalle

Osterrocknacht 2000

Kaum ein anderer Rockmusiker hat in seinem Leben Kunst und Musik auf so eine geniale Weise miteinander verwoben wie Lou Reed. Seine von Andy Warhol inspirierte Experimental-Rockband Velvet Underground wurde zur Inspiration von Generationen von Musikern. Außerdem im Programm: die HIM, die Guano Apes und Nashville Pussy!

In seinen Solo-Alben, in denen Lou Reed von Glam Rock über Metal bis hin zu Jazz alles ausprobiert hat, behandelte er so unterschiedliche Themen wie Drogensucht, Sexualität und Politik. Er galt als schwieriger, kantiger Typ, der es den Musikjournalisten nie leicht machte. Reeds große Hassliebe, an der er sich Zeit seines Lebens abarbeitete, galt allerdings seiner Heimatstadt New York, für die er die zärtlichsten, aber auch die härtesten Worte fand.

Lou Reed auf der Osterrocknacht 2000 in Düsseldorf

00:08 Min.

Wir zeigen Lou Reeds Auftritt bei der Osterrocknacht im Jahr 2000, bei dem er vor allem Songs aus den Alben „Ecstasy“ (2000) und „Set The Twilight Reeling“ (1996) darbot, aber auch Tracks von Velvet Underground und aus seinem Erfolgsalbum „New York“ (1989).

Bilder von der Osterrocknacht 2000

Fotos von Chumbawamba, Arid, Boss Hog, Guano Apes, HIM, Nashville Pussy

Arid bei der Osterrocknacht 2000

Arid

Arid

Boss Hog

Chumbawamba

Chumbawamba

Chumbawamba

Guano Apes

Guano Apes

Guano Apes

Guano Apes

Guano Apes

HIM

HIM

Nashville Pussy

Nashville Pussy

Nashville Pussy

Nashville Pussy

Nashville Pussy

Nashville Pussy

Bildergalerien nach Bands bei der Osterrocknacht 2000