Melissa auf der Maur / Heroes & Zeros in der Kulturkirche, Köln 2010

19. November 2010 - Köln

Melissa auf der Maur / Heroes & Zeros in der Kulturkirche, Köln 2010

Beim stimmungsvollen Gig in der Kölner Kulturkirche präsentierte sie mit ihrer Band Stücke aus ihrem neuen Album „Out Of Our Minds“ sowie eine geniale Neuinterpretation der Black Sabbath-Songs „Paranoid“ und „Iron Man“. Als Support spielte die norwegische Band Heroes & Zeros.

Die Kanadierin Melissa auf der Maur wurde als Mitglied von Courtney Loves Band Hole bekannt. Gemeinsam mit Kim Deal von den Pixies, D’Arcy Wretzky von den Smashing Pumpkins und Kim Gordon von Sonic Youth prägte sie in den Neunzigern das Bild von der coolen Rock-Bassistin und wurde zum Vorbild vieler junger Rockmusikerinnen. Nach einem kurzen Gastspiel bei den Smashing Pumpkins startete sie 2003 ihre Solokarriere mit von Grunge und Gothic beeinflussten Songs.

Mit knallhartem Rock und einer beinahe mystischen Atmosphäre führte die Kanadierin das Publikum der Kulturkirche Köln in musikalische Versuchung.

Alle Bilder vom Konzert

Bildergalerie

Melissa auf der Maur / Heroes & Zeroes am 19. November 2010 in der Kulturkirche in Köln

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Melissa auf der Maur

Heroes & Zeros

Heroes & Zeros

Heroes & Zeros

Heroes & Zeros

Heroes & Zeros

Heroes & Zeros

Heroes & Zeros

Heroes & Zeros

Heroes & Zeros

Heroes & Zeros

Heroes & Zeros

Heroes & Zeros

Heroes & Zeros