Sonic Youth

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Sonic Youth

Alternative Rock aus den USA

Sonic Youth

Gegründet 1981 in New York standen Sonic Youth 30 Jahre lang für Alternative- / Noise Rock / No Wave der Extraklasse: aufregend, unvorhersehbar und ständig bereit zur Improvisation. Ihre Musik wie eine Symphonie aus gequälten Fender Mustangs, unterbrochen von Fragmenten zerbrechlicher Schönheit.

Kim Gordon, Thurston Moore, New York City, Nirvanas Vorbilder, arty farty… für einen Moment im Jahre 2005 war Rock am Ring der Nabel der Indie-Welt, denn lebende Legenden bestiegen die Alternastage. Wir waren damals dabei, inzwischen liegt die Zukunft der Band irgendwo zwischen ungewiss bis nicht existent. Das als Traumpaar geglaubte Frontduo der Band Kim Gordon und Thurston Moore gab 2011 seine Trennung bekannt, seitdem ist auch Sonic Youth Geschichte.

Gegründet haben Kim Gordon und Thurston Moore das Projekt Sonic Youth gemeinsam mit Lee Ranaldo, der ebenfalls bis zum zwangsläufigen Ende dabei war. Mehrfach stießen in der langjährigen Bandkarriere Musiker dazu, blieben, oder gingen wieder, und so ganz nebenbei entstand fast jedes Jahr ein neues Album – manchmal gleich mehrere.

1988 verhilft ihnen ihr Album „Daydream Nation“ zu ihrem Durchbruch und vice versa bescheren sie dem Noise-Rock neue Aufmerksamkeit. 1990 wechseln Sonic Youth vom Indie Label zum Major. Bei ihrem neuen Label Geffen Records empfehlen sie die damals noch unbekannten Nirvana und lassen diese 1991 als ihre Vorband spielen. Bei R.E.M. treten Sonic Youth 1995 selbst als Support auf.

Irgendwann wechseln sie wieder zu einem Independent Label. Wenige Jahre später folgt die Trennung. Seitdem widmen sich alle Bandmitglieder vereinzelten oder mehrfachen Soloprojekten – oder direkt ganzen Büchern, in denen Kim Gordon die männlich-dominierte Rockszene genderkritisch mit ihrer eigenen Lebensgeschichte verbildlicht.