NOFX

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
NOFX beim Highfield Festival 2016

Punk Rock aus den USA

NOFX

(Guter) Punk hält jung. Zu dieser Erkenntnis kommt man jedenfalls, wenn man die Jungs von NOFX auf der Bühne sieht. Seit dreißig Jahren stehen die Spaßvögel aus Los Angeles gemeinsam im Rampenlicht und rebellieren mit ihren Songs gegen alles, was ihnen nicht passt.

Ihren Namen entlehnten die Jungs um Sänger und Bassist Fat Mike einer anderen Punkrock-Band namens Negative FX. 1991 schaffte die Band mit ihrem dritten Studioalbum „Ribbed“ in ihrer Heimat den Durchbruch. Mit „White Trash, Two Heebs and a Bean“ wurden sie ein Jahr später international bekannt.

Das Album, dessen Titel eine politisch inkorrekte Anspielung auf den ethnischen und religiösen Background der Bandmitglieder ist, wurde sowohl von den Fans als auch von Kritikern gefeiert – sowohl für seine Ehrlichkeit als auch seine Musikalität.

Trotz ihres großen Erfolgs ist es den Jungs von NOFX gelungen, mit den Füßen auf dem Boden und ihren Fans und den eigenen Überzeugungen treu zu bleiben. In ihren Texten behandeln sie Themen wie Sexismus, Rassismus, Homophobie sowie den Einfluss von Politik, Religion und der Medien. Ihre Musik ist mindestens ebenso vielschichtig und reicht von Punk Rock über Melodic Hardcore bis hin zu Ska-, Jazz- und Reggae-Elementen.