Guano Apes

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Guano Apes beim Serengeti Festival 2014

Alternative Rock aus Deutschland

Guano Apes

Sie sind eine der wenigen deutschen Rockbands, die international Erfolg haben: Guano Apes. Als Stefan Ude, Hemming Rümenapp und Dennis Poschwatta 1994 die Band in der beschaulichen Studentenstadt Göttingen ins Leben riefen, waren sie gerade mal 18 Jahre alt. Kurze Zeit nach der Bandgründung stieß Sängerin Sandra Nasic zu der Truppe hinzu und vervollständigte die Besetzung, die bis heute unverändert geblieben ist.

1996 nahmen Guano Apes am Musik-Wettbewerb „Local Heroes“ Teil, der von VIVA und dem niedersächsischen Radiosender fnn organisiert wurde. Das Vierergespann überzeugte so sehr, dass es sich gegen 1.000 Mitbewerber durchsetzen konnte.

Das Preisgeld investierten sie vollständig in die Produktion ihres ersten Albums "Proud Like A God", das 1997 fertiggestellt wurde. Insbesondere die daraus ausgekoppelte Single "Open Your Eyes" war ein großer Erfolg und ist selbst heutzutage vielen – auch jüngeren Rockfans – noch ein Begriff, genauso wie der Song "Lords Of The Boards", den die Band für die Snowboard-Weltmeisterschaft 1998 schrieb.

Mit dem ersten Album ging es auch direkt auf Europa- und USA-Tour, und die Band ritt auf einer Erfolgswelle, die ihresgleichen sucht: ausverkaufte Headliner-Shows und eine wachsende internationale Fanbasis gehörten ebenso dazu wie drei aufeinanderfolgende Nummer-1-Alben. 2004 kam es zur Auflösung der Band aufgrund von internen Querelen. 2009 fanden die Bandmitglieder auf Initiative von Bassist Stefan Ude wieder zusammen und treten seither wieder erfolgreich in ganz Europa auf.