Coldplay

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Coldplay im E-Werk, Köln 2011

Indie Pop aus England

Coldplay

Der Begriff „Pop-Titanen“ trifft bei der britischen Vorzeigeband Coldplay genau ins Schwarze. Bereits während ihres Studiums am Londoner University College gründeten Chris Martin, Jonny Buckland, Will Champion und Guy Berryman die heute so erfolgreiche Band.

Nach einigen EP-Veröffentlichungen schafften sie mit dem im Jahr 2000 erschienenen Album „Parachutes“ schließlich den ganz großen Durchbruch. Auch für die folgenden Alben „A Rush Of Blood To The Head“ (2002), „X&Y“ (2005) und „Viva La Vida Or Death And All His Friends“ (2008) hagelte es massenweise Auszeichnungen und Lobeshymnen.

Bei ihrer großen Viva-la-Vida-Tour in 2008/2009 spielten Coldplay riesige Konzerte in allen Teilen der Erdkugel und begeisterten mit ihren einfühlsamen Melodien. Im Oktober 2011 erschien mit „Mylo Xyloto“ die fünfte Langspielplatte der Pop-Genies. Die ersten Singleauskopplungen des Albums, „Every Teardrop Is A Waterfall“, „Paradise“ und „Princess Of China“ starteten alle mit großem Erfolg in die weite Welt des Indie-Pop. Den sich abzeichnenden Erfolg von „Mylo Xyloto“ feierten Coldplay dann auch gleich mit der Ankündigung einer Europa-Tour mit drei großen Konzerten in Deutschland.