Das Quarks-Stimmtraining

Eine entspannte Stimme ist nicht selbstverständlich. Bei den meisten Menschen sind die Oberkörpermuskulatur, das Zwerchfell, die Lunge, der Kehlkopf mit den Stimmbändern, der Mund und Rachenraum verspannt. Dabei müssten sie miteinander harmonieren, erst dann klingt unsere Stimme so, wie sie klingen soll. Ein komplexes System, das aber jeder wieder in Einklang bringen kann.

Patientin und Logopädin sitzen sich gegenüber

Wie das geht, zeigen wir Ihnen mit diesem Trainingsprogramm, das wir mit Unterstützung von Logopädin Sandra Ridders-Wolf zusammengestellt haben. Mit diesen wenigen, aber wirksamen Übungen können Sie für ihre Stimme eine gute Grundlage schaffen. Wir empfehlen: Üben Sie regelmäßig und setzen Sie sich auf keinen Fall unter Druck!

Viel Spaß wünscht Quarks & Co!

Die richtige Reihenfolge

In der logopädischen Therapie wird mit sehr kleinen Schritten gearbeitet. Also wundern Sie sich nicht, wenn sich die Übungen ähneln. Der Schwierigkeitsgrad der Übungen steigt und das Training wird nach und nach immer anspruchsvoller. Halten Sie deshalb am besten die von uns vorgeschlagene Reihenfolge ein und wiederholen Sie jede Übung eine Zeit lang, bevor sie weiter machen! Irgendwann klappt es wie von selbst.

Stand: 18.11.2013, 00:00