Welches Eiweiß ist das beste?

Welches Eiweiß ist das beste?

Ohne Proteine gäbe es kein Leben auf der Erde. Eiweiße arbeiten in den Körpern der Lebewesen als Katalysatoren, Zellwände, Abwehrstoffe – und sie transportieren Sauerstoff. Eiweiße waren auch entscheidend daran beteiligt, dass sich unser Gehirn zu einem leistungsstarken Organ entwickeln konnte. Ohnehin hat Eiweiß ein gutes Image. Anders als Fette und Kohlenhydrate, die wegen ihrer Auswirkungen auf Figur und Stoffwechsel in Verruf geraten sind, erfreut sich Protein weiterhin großer Beliebtheit – auch bei Sportlern. Und die schwören nicht nur auf tierisches Eiweiß: Einer der stärksten Männer Deutschlands hat seine letzten großen Rekorde allein mit pflanzlichem Eiweiß aufgestellt, denn er ist – Veganer!

Madenschnitzel gefällig?

Eiweiß ist lebenswichtig – aber irgendwo muss es herkommen. Weltweit ist Fleisch die beliebteste Eiweißquelle. Das hat Folgen für unseren Planeten. Wir füttern die Nutztiere vor allem mit eiweißreichen Sojabohnen, damit sie schneller wachsen. Aber der zunehmende Soja-Anbau zerstört wichtigen Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Noch dazu landet nur ein geringer Teil des Soja-Eiweißes später als tierisches Eiweiß auf unsern Tellern – den großen Rest verbraucht das Tier für seinen Stoffwechsel. Die Tiere sind also gewissermaßen Eiweiß-Vernichter. Eine Alternative könnten Insekten sein - sowohl als Tierfutter als auch als Eiweißquelle für die stetig wachsende Weltbevölkerung.

Stand: 17.04.2017, 16:30