Die Rückkehr der Tiere

Unsere Stadt – der neue Wald?

Die Rückkehr der Tiere

In Nordrhein-Westfalen ist der natürliche Lebensraum für Tiere sehr knapp. Der größte Teil der Fläche ist geprägt von Land- und Forstwirtschaft, Industrie, Verkehrsflächen und Städten – und täglich bebauen wir weitere 10 Hektar. Eigentlich scheint die Situation für die Tierwelt aussichtsloser denn je. Wenn da nicht dieses Phänomen wäre: Immer mehr Tiere entdecken die Stadt für sich. Und gerade größere Städte können dem ländlichen Raum in Sachen Artenvielfalt längst das Wasser reichen. Ein neues Miteinander von Mensch und Tier entsteht, das auch Risiken birgt.

Filmautor: Ulf Kneiding


Lesetipps

Tiere in der Stadt - Eine Naturgeschichte
Autor: Bernhard Kegel
Verlagsangaben: DuMont Buchverlag, Köln, 2013
ISBN: 978-3-8321-9718-6
Bernhard Kegel ist Chemiker, Biologe und Stadtökologe. In seinem Buch beschreibt er die "Wildnis vor der Haustür". Er beschreibt Tierarten, die in der Stadt zu finden sind, angefangen bei den kleinsten, den Insekten, bis zu den großen Säugetieren, und erklärt in einer Mischung von Anekdoten und Fakten was die Stadt für die Tiere attraktiv macht und wie sie sich dem Umfeld anpassen.

Stadtnatur - Eine neue Heimat für Tiere und Pflanzen
Autor: Josef H. Reichholf
Verlagsangaben: oekom Verlag München, 2007
ISBN: 978-3-86581-042-7
Josef H. Reichholf war Zoologe an der Zoologischen Staatssammlung München. In seinem Buch schafft er einen ausführlichen Einblick in die Stadtnatur inklusive grafisch dargestellten Statistiken. Hier findet auch die Pflanzenwelt Berücksichtigung. Beispiel-Schwerpunkte sind die in vielen Bereichen am besten untersuchten Städte Berlin und München.

Wilde Tiere in der Stadt
Autor: Florian Möllers
Verlagsangaben: Knesebeck Verlag, München, 2010
ISBN: 978-3-86873-196-5
Florian Möllers ist Autor und Fotograf. In seinen Bildreportagen hat er sich auf das Zusammenleben von Mensch und Tier spezialisiert. In seinem Buch über die wilde Tierwelt in der Stadt schreitet er unterschiedliche Lebensräume wie Gärten, Friedhöfe, Parks, Brachen und Innenstädte ab.

Stand: 28.05.2014, 15:00

Weitere Themen

Alle Sendungen