Wie Brasilianer sich gegen Mücken als Krankheitsüberträger schützen

Der Kampf gegen Dengue

Wie Brasilianer sich gegen Mücken als Krankheitsüberträger schützen

Carlos und seine Familie leben in einer Favela in Rio in der ständigen Gefahr, durch einen Mückenstich mit Dengue infiziert zu werden. Hier wohnen über 130.000 Menschen auf engsten Raum. Durch herumliegende Abfälle bilden sich Pfützen, in denen die Mücken ihre Eier ablegen. Zusammen mit anderen Schülern und Schülerinnen aus seiner Schule klärt Carlos die Menschen in seiner Umgebung über das Dengue-Virus auf und gibt Tipps, wie sie sich davor schützen können. Begleitet wird das Projekt von der Wissenschaftlerin Renata Campos von der Uni in Rio. Sie beobachtet, wie sich die Mücken ausbreiten und wo die Gefahr am größten ist.

Filmautorin: Alexandra Hostert

Stand: 30.06.2015, 12:00

Weitere Themen

Alle Sendungen