Muskelkraft braucht kein Fleisch

Muskelkraft braucht kein Fleisch

Patrik Baboumian hat bereits einige Weltrekorde aufgestellt – und er ist Veganer. Er braucht kein Fleisch, um Gewichte von 360 Kilogramm Stahl in die Luft zu stemmen. Stattdessen greift er zu pflanzlichem Eiweiß. Daraus baut sein Körper die Muskeln. Doch egal ob tierisches oder pflanzliches Eiweiß: Patrik braucht als Kraftsportler wesentlich mehr davon als ein „normaler“ Mensch. Bei ihm liegt der Bedarf bei etwa 260 Gramm täglich – im Vergleich zum Durchschnittsbedarf von 50 bis 70 Gramm.

Einer der stärksten Männer Deutschlands ist Veganer

Als Patrik 2011, kurz nachdem er zum stärksten Mann Deutschlands gekürt worden war, zunächst zum Vegetarier und dann sogar zum Veganer wurde, prophezeiten ihm viele Sportlerkollegen einen Leistungsabfall. Aber Patrik zog seinen Plan durch – mit veganen Proteinquellen wie zum Beispiel Soja, Nüssen und Hülsenfrüchten. Und nach vier Jahren veganer Ernährung konnte er seine sportliche Leistung tatsächlich noch einmal deutlich verbessern. Die weitverbreitete Überzeugung, dass tierisches Eiweiß mehr Muskelkraft erzeugt als pflanzliches, stimmt also nicht.

Filmautor: Mathias Tertilt

Lesetipp

Sport und Ernährung: Wissenschaftlich basierte Empfehlungen, Tipps und Ernährungspläne für die Praxis
Autoren: Christoph Raschka und Stephanie Ruf
Verlagsangaben: Thieme; Auflage: 3 (25. Januar 2017)
ISBN-10: 3132412988
ISBN-13: 978-3132412989
Sonstiges: 232 Seiten

Anschauliche, wissenschaftlich basierte und praxisnahe Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte zum Zusammenhang von Sport und Ernährung. Gut verständlich auch für interessierte Laien. 

Stand: 17.04.2017, 16:30