Ein Zugang zu Menschen mit Demenz

Musiktherapie

Ein Zugang zu Menschen mit Demenz

Menschen mit Demenz mögen Vieles vergessen haben. Doch die Musik ihrer Jugend ist bei vielen noch präsent. Über sie versuchen Therapeuten, Kontakt mit den Patienten aufzunehmen. Denn: Auch wenn diese Patienten Gesprächen oft nicht mehr folgen können, ist es möglich, mit ihnen in der Sprache der Musik zu kommunizieren. In der Musiktherapie können Menschen mit Demenz vielfältige Emotionen ausdrücken und zu positiven Erlebnissen kommen, einfacher und intensiver vielleicht als in ihrem normalen Alltag. Doch wie wirksam ist eine solche Therapie? Am Institut für Allgemeinmedizin der Goethe Universität in Frankfurt hat ein Team um den Psychologen und Musikwissenschaftler Arthur Schall in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Frankfurt und der Alzheimer Gesellschaft Frankfurt die Arbeit der Musiktherapeutin Inga Auch-Johannes akribisch untersucht. Im Film sehen Sie, wie in einer der seltenen empirischen Studien zur Musiktherapie ihre Effektivität erforscht wird.

Filmautor: Mike Schaefer

Stand: 28.07.2014, 13:00

Weitere Themen