Wie eine Supermarktkette auf Schwangerschaft testet

Verräterischer Kassenbon

Wie eine Supermarktkette auf Schwangerschaft testet

Die Statistiker der US-amerikanischen Ladenkette Target haben seit Jahren Erfahrungen mit der Auswertung von Big Data: Sie haben einen Algorithmus entwickelt, der aus dem Einkaufsverhalten ihrer Kundinnen Rückschlüsse über eine mögliche Schwangerschaft zieht. So kann Target diese Frauen gezielt mit Werbung für Babykleidung oder Babypflegeprodukte versorgen. Die Daten gewinnen sie dabei aus den Kassenbons, die mit den Daten von Kredit- oder Kundenkarten verknüpft werden. Name, Wohnort, Familienstand und geschätztes Jahreseinkommen – all das kann Target mithilfe seiner Datenbank ermitteln und gezielt Werbung verschicken.

Filmautor: Reinhart Brüning

Lesetipps

Big Data. Die Revolution, die unser Leben verändern wird
Autoren: Viktor Mayer-Schönberger, Kenneth Cukier
Verlagsangaben: Redline Verlag, München, 2013
ISBN: 978-3-86881-506-1
Sonstiges: 300 Seiten, 24,99 Euro
Das sehr empfehlenswerte Buch gibt einen systematischen Überblick über das Themenfeld Big Data - angereichert durch viele Beispiele. Die Autoren diskutieren die prinzipiellen Veränderungen und die Risiken durch Big Data. Sie schlagen vor, die Datenbarone der Zukunft durch strenge Regularien zu kontrollieren. Die Einhaltung dieser Regeln wollen sie durch unabhängige Sachverständige, sogenannte Algorithmiker, überprüfen lassen.

Die Berechnung der Welt. Von der Weltformel zu Big Data
Autor: Klaus Mainzer
Verlagsangaben: C.H.Beck Verlag, München, 2014
ISBN: 978-3-406-66130-3
Sonstiges: 352 Seiten, 24,95 Euro
Dem Wissenschaftstheoretiker und Philosoph gelingt mit diesem Buch ein ganz besonderer Wurf. Er betrachtet die Veränderungen, die mit Big Data einhergehen, breit angelegt und systematisch. Dabei blickt er beispielsweise auch auf die moderne Hirnforschung und die Quantenphysik. Sein zentraler Gedanke ist, dass sich unser Blick durch Big Data verändert: Nicht mehr Ursache und Wirkung, sondern durch Algorithmen erzeugte Korrelationen beschreiben die Welt. Es ist erstaunlich, dass ein hochaktuelles Thema so präzise und gründlich präsentiert wird. Ein außergewöhnliches Buch! Allerdings ist es für Laien nicht ganz leicht zu lesen.

Big Data. Das neue Versprechen der Allwissenheit
Autoren: Heinrich Geiselberger, Tobias Moorstedt (Hrsg.)
Verlagsangaben: Suhrkamp Verlag, Berlin, 2013
ISBN: 978-3-518-06453-5
Sonstiges: 309 Seiten, 14 Euro
Ein Sammelband mit sehr interessanten Diskussionsbeiträgen, die ganz unterschiedliche Facetten des Themas beleuchten. Beispielsweise macht sich Frank Schirrmacher in „Der verwettete Mensch“ Gedanken, was es bedeutet, ein Leben durch die Datenbrille der Zukunft zu betrachten und Dirk Helbing und Michael Hagner diskutieren in „Technologiegetriebene Gesellschaft oder „Sozial orientierte Technologie?“ zwei Seiten einer Big Data-Medaille.

Big Data. Fluch oder Segen? Unternehmen im Spiegel gesellschaftlichen Wandels
Autoren: Ronald Bachmann, Guido Kemper, Thomas Gerzer
Verlagsangaben: Hüthing Jehle Rehm Verlag, Heidelberg, 2014
ISBN: 978-3-8266-9690-9
Sonstiges: 384 Seiten, 29,99 Euro
Praxisorientiertes Buch aus der Perspektive von Unternehmen. Zunächst wird eine allgemeine Einführung in Big Data gegeben und dann Vor- und Nachteile für Unternehmen beleuchtet.

Die Macht der Gewohnheit. Warum wir tun, was wir tun
Autor: Charles Duhigg
Verlagsangaben: Piper Verlag, München, 2014
ISBN: 978-3-492-30407-8
Sonstiges: 432 Seiten, 10,99 Euro
Das Buch zeigt anhand von vielen Beispielen auf, wie sehr Gewohnheiten unser Leben prägen. Dabei wird deutlich, dass vieles nicht auf aktiven Entscheidungen beruht. Quarks & Co zeigt die von Charles Duhigg recherchierte Geschichte „Kassenbon als Schwangerschaftstest“. Wer die Geschichte in allen Einzelheiten nachlesen will und darüber hinaus einen Überblick über die Macht unserer Gewohnheit bekommen will, sollte dieses Buch lesen.

Stand: 14.05.2014, 12:00

Alle Sendungen