Mitternachtsspitzen im April

Mitternachtsspitzen im April

Zu Gast im April: Lisa Eckhart, Arnulf Rating und Chris Tall

Zu einem kabarettistisch-komödiantischen Rundumschlag holen am Samstag  wieder Jürgen Becker und sein Kompetenzteam Wilfried Schmickler, Uwe Lyko und Susanne Pätzold aus. Unterstützt bei ihrer satirischen „Frühjahrsoffensive“ werden sie von Lisa Eckhart, Arnulf Rating und Chris Tall.

Jürgen Becker auf der Bühne der Mitternachtsspitzen im April 2017

Jürgen Becker auf der Bühne der Mitternachtsspitzen im April 2017

Gastgeber Jürgen Becker nimmt die NRW-Bildungspolitik aufs Korn. Im Moment würden zum Beispiel wegen des Lehrermangels alte Lehrer aus der Pension wieder zurückgeholt, weil man zu wenig junge ausgebildet habe: „Es gibt in Schulen Bio-Räume, da ist das Skelett neben dem Pult im besseren Zustand als der Lehrer.“

Lisa Eckhart auf der Bühne der Mitternachtsspitzen - weiße Haare, bleiche Haut und dunkler Lippenstift

Lisa Eckhart auf der Bühne der Mitternachtsspitzen

Die junge österreichische Poetry Slammerin und Kabarettistin Lisa Eckhart wundert, dass die meisten Menschen sich über die Überwachung ihrer Privatsphäre empörten. Angesichts der teilweise „schamlosen Selbstdarstellung“ vieler in den sozialen Medien fragt sie: „Aber warum? Fehlt die Resonanz? In dem Sinne: Die NSA liest alles mit, aber liked nichts?“

Arnulf Rating auf der Bühne der Mitternachtsspitzen

Arnulf Rating auf der Bühne der Mitternachtsspitzen

Zu den respektlosesten Kabarettisten zählt seit vielen Jahren Arnulf Rating. Der Hardliner in Sachen politisches Kabarett empört sich über das „Politgeschwafel“ von vermeintlichen Hoffnungsträgern in den TV-Talkrunden: „Vor lauter Übelgestalten wie Trump, Erdogan, Le Pen und Frauke Petry erscheinen unsere Normalo-Politiker auf einmal schon als Lichtgestalten!“

Chris Tall auf der Bühne der Mitternachtsspitzen April 2017

Chris Tall auf der Bühne der Mitternachtsspitzen April 2017

Chris Tall wurde 2016 mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet. In seinem aktuellen Programm „Selfie von Mutti! Wenn Eltern cool sein wollen...“ gewährt er tiefe Einblicke in sein Familienleben. Bei Jürgen Becker kommt er zu dem Schluss: „Mittlerweile weiß ich: Eltern können cool sein. Das geht. Wenn sie sich dem Alter entsprechend benehmen.“

Uwe Lyko als Adolf Hitler und Wilfried Schmickler als Eva im Frau Antje Kostüm

Überschätzte Paare der Weltgeschichte

Im Reisebüro „Uschi-Reisen“ lässt sich Jürgen Becker von Ursula von der Leyen (Susanne Pätzold) über sichere Urlaubsländer beraten, Slam-Poet Wilfried Schmickler dichtet nach der Wahl in den Niederlanden ein Hohelied auf unsere Nachbarn, in „Bares für Rares“ verramschen Horst Lichter (Jürgen Becker) und der Experte Dr. Rating (Arnulf Rating) politische Ladenhüter, und als „Überschätztes Paar der Weltgeschichte“ geben sich Eva Braun (Wilfried Schmickler) und Adolf Hitler (Uwe Lyko) erneut ein Stelldichein.

Stand: 31.03.2017, 14:55

Unsere Videos