Wie viel ist erlaubt?

markt-Scanner: Quecksilber aus Kraftwerken

Wie viel ist erlaubt?

Braunkohle enthält besonders viel Quecksilber, das nach der Verbrennung im Kraftwerk in die Luft gelangt. Trotz Filtertechnik wird das Nervengift tonnenweise freigesetzt. Nun hat die EU erstmals Quecksilber-Grenzwerte für Kohlekraftwerke festgelegt. Doch die halten Umweltverbände für zu lasch.

Autor: Michael Houben

Stand: 01.10.2015, 20:47

Startseite

Unsere Videos

Informationen im Überblick