Westfälische Lieblingsgerichte: Gutes mit Fleisch und Gemüse

Westfälische Lieblingsgerichte: Gutes mit Fleisch und Gemüse

Heute geht’s ins Westfälische – dort haben sich die WDR-Fernsehköche Martina und Moritz nach Lieblingsgerichten umgehört. Lieblingsessen stammen häufig aus der Kindheit, fast immer ganz einfache Sachen, die aber was Besonderes waren.

Und weil es sie nur an bestimmten Tagen gab: zu Festen, am Sonntag oder zum Geburtstag. Oft hat man diese dann aus den Augen verloren, weil die Oma nicht mehr lebt, die das damals immer zubereitet hat. Vielleicht auch, weil es so viel Arbeit machte und irgendwann hat man ganz einfach vergessen, wie das Rezept überhaupt zubereitet wurde. Meist bestanden sie aus ganz schlichten Zutaten: Gemüse aus dem Garten, Schweinefleisch, das ja in Westfalen immer zu Verfügung war, vor allem die billigeren Teile, die man durch den Wolf drehen und dann daraus die unterschiedlichsten Gerichte zaubern konnte.

Schweinemett-Torte im Blätterteig

Westfälische Lieblingsgerichte

Eine prächtige Sache, stattlich, wenn sie auf dem Tisch steht und angeschnitten wird. Und eigentlich nicht wirklich viel Arbeit, wenn man es genau nimmt. | mehr

Hasenpfeffer

Hasenpfeffer

Hasen sind selten geworden in unseren Breiten, und sie werden immerzu mit Kaninchen verwechselt. Dabei sind sie nur sehr weitläufig miteinander verwandt. | mehr

Heringsstipp mit Speckkartöffelchen

Übrig gebliebenen Sud mit Eis und Minze servieren

Ursprünglich nahm man dafür natürlich Salzheringe, die man konservierte, indem man sie, wie der Name schon sagt, mit Salz einschichtete und in der so entstandenen Lake aufbewahrte. | mehr

Königsäpfel

Königsäpfel

Noch eine Rezeptidee von Henriette Davidis. Ein höchst delikates Apfeldessert: einfach unwiderstehlich. Sie hat dafür übrigens Borsdorfer Äpfel (diese Sorte ist leider nicht mehr so einfach zu bekommen, da sie nicht der heutigen Norm entspricht) genommen, auch Cox Orange fand sie dafür als geeignet. | mehr

Stand: 16.09.2017, 13:45