Crossing the Dust

Szene aus: Crossing the Dust

Irak/Frankreich 2006

Crossing the Dust

Shawkat Amin Korki zeichnet ein sensibles Bild des Tages von Saddams Husseins Fall aus der Sicht zweier Peshmerga (kurdische Freiheitskämpfer), die auf der Straße einen kleinen, weinenden, arabischen Jungen treffen. Der erste, der sich an seinen eigenen Bruder erinnert, hat Mitleid und will ihm helfen, während sich der andere zunächst weigert, einzugreifen. Unglücklicherweise heißt der Junge auch noch Saddam...

Der Film macht subtile Anleihen bei den beiden Genres Kriegsfilm und Roadmovie. So sind einerseits die schrecklichen Aspekte des Krieges und des Saddam-Regimes präsent, andererseits bleibt der Ton bis zu einem bestimmten Grad leicht, denn es geht um menschliche Geschichten. Ein Film voller Zärtlichkeit, Humor und Melancholie, dessen Handlung und Ereignisse in einem guten Rhythmus bleiben.

Stab:
Buch Shawkat Amin Korki
Regie Shawkat Amin Korki
Musik Mohamad-Reza Darvishi

Darsteller:
Rashid (Adil Abdolrahman)
Saddam, der Junge (Ayam Akram)
Azad (Hossein Hasan)
Ahlam Najat
Aba Rash
Rizgar Sedi

Stand: 21.09.2017, 17:17

Alle Sendungen

Unsere Videos